Handball-Bezirksoberliga: Zierenberg muss zu Hofgeismar/Grebenstein  II

Noch mal ein lockeres Spiel

Macht heute in Hofgeismar sein Abschiedsspiel: Mirko Dettmer, Spielertrainer des HSC, läuft das letzte Mal für die Zierenberger auf. Auch Rückraumass Dino Duketis verlässt den HSC. Foto:  Hofmeister

Zierenberg. Die erste Mannschaft des HSC Zierenberg bestreitet am heutigen Samstag ihr letztes Saisonspiel bei der Landesliga-reserve der SHG Hofgeismar/Grebenstein.

Hofgeismar/Grebenstein II - Zierenberg, Samstag, 16.30 Uhr, Kreissporthalle Hofgeismar. Zum Saisonabschluss empfängt die SHG Hofgeismar/Grebenstein II mit dem HSC Zierenberg noch einmal einen starken und attraktiven Gegner. Beide Mannschaften können das letzte Spiel ohne Druck angehen, so dass sich eine attraktive Partie mit vielen Toren entwickeln könnte.

Während Zierenberg den vierten Platz sicher hat, kann die SHG-Zweite bei einem Sieg noch ihr Punktekonto ausgleichen und Bad Wildungen noch vom siebten Platz verdrängen.

Unabhängig von diesem Spiel hat die SHG eine positive Saison frei von jeglichen Abstiegssorgen hingelegt. Vor allem die Hinrunde verlief mit einem positiven Punktekonto unerwartet gut. Mit dem Heimvorteil im Rücken hat die SHG auch gegen Zierenberg eine Außenseiterchance. Erwartet wird ein besseres Ergebnis als bei der 30:38-Niederlage im Hinspiel beim HSC.

Die Zierenberger wollen och ein letztes Mal einen Erfolg für ihre scheidenden Mitspieler erzielen, um so mit einem guten Gefühl in die Sommerpause zu gehen. Dabei müssen die HSCer allerdings auf ihren Torhüter Jens Rudolph ebenso verzichten, wie auf Tore Pfeiffer.

Der Trainer wünscht sich noch einmal ein schönes und „lockeres“ Spiel zum Saisonausklang, schließlich sei die Spannung für beide Teams heraus. Ob dies die Gastgeber genauso sehen wird sich zeigen, schließlich können sie sich, bei eigenem Sieg und einer Niederlage der Bad Wildunger noch um einen Tabellenplatz verbessern, haben aber mit den hinteren Plätzen nichts zu tun.

Entscheidend für den Spielausgang dürfte sein, welche der beiden Mannschaften die größere Motivation an den Tag legen wird.Bei Zierenberg wird es das Abschiedsspiel von Spielertrainer Mirko Dettmer und Rückraumass Dino Duketis sein. (zmw/rü)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.