Reinhardswald knapp an der Überraschung vorbei

Twistetal - Reinhardswald 31:30 (16:15). Beinahe für eine Überraschung sorgte die HSG Reinhardswald, die sich nach einer starken Leistung beim favorisierten Zweiten HSG Twistetal nur ganz knapp mit 30:31 geschlagen geben musste. Die ohne den erkrankten Manuel Simon, aber dafür einem vollbesetzten Fanbus angereisten Reinhardswälder gestalteten die Anfangsphase bis zum 2:2 ausgeglichen.

Danach verloren sie für eine kurze Zeit den Faden, und Twistetal setzte sich auf 6:2 ab. In der neunten Minute mussten die Gäste mit der frühen Roten Karte gegen Marvin Simon nach einem groben Foulspiel einen herben Rückschlag einstecken. Dennoch ging ein Ruck durch die Mannschaft.

Insbesondere durch die schnellen Albrecht-Zwillinge Fabian und Henning verkürzten die Gäste auf 9:10 und gingen auch mit einem Rückstand von einem Tor in die Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit verlief sehr ausgeglichen. Vor allem Niclas Konze überzeugte mit schönen Toren aus dem linken Rückraum und trug entscheidend zum 24:24-Ausgleich bei. Danach hatten die Reinhardswälder viel Pech mit Pfostentreffern und mit ihrer Meinung nach fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen, so dass das Spiel am Ende knapp mit einem Tor verloren ging.

Reinhardswald: Kwiatkowski, Twele, Schröder - Brandau, Schmitt (2), Dettmar, Seitz, H. Albrecht (5), Simon (1), F. Albrecht (8), Nägeler, Konze (7), Köster (5/3), Schwenke (1). (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.