Reinhardswald verschläft die erste Halbzeit

Enttäuschend verlief das letzte Auswärtsspiel von Handball-Bezirksoberligist HSG Reinhardswald, die beim Tabellennachbarn HSG Zwehren/Kassel mit 27:33 (9:18) unterlag.

Ausschlag gebend war eine verpatzte erste Halbzeit, in der die Zwehrener durch drei Tempogegenstöße gleich 3:0 führten. Danach lief es bei den Gästen besser und sie konnten ausgleichen. Durch zu unüberlegte Angriffe und eine schwache Abwehr setzten sich die Gastgeber übe Tempogegenstöße und Tore aus dem Rückraum zur Halbzeitpause bis auf 18:9 ab. Dabei blieben die Reinhardswälder in den letzten acht Minuten ohne Torerfolg. Deutlich besser lief es in der zweiten Halbzeit. Die Gäste begannen motiviert und konnten in der Deckung einige Bälle abwehren, diese aber nicht verwerten. Insbesondere über den Kreis kamen die Zwehrener zu einfach herausgespielten Toren. Bis zum 24:15 blieb es beim Pausenvorsprung, ehe die Gäste noch über 20:27 auf 27:33 verkürzten.

Reinhardswald: Twele, Haupt - Brandau, Steffens (3), H. Albrecht (8), F. Albrecht (4), Mar. Simon (4), Konze (5), Panzer (2), Reuse, Kwiatkowski (1). (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.