Reinhardswald und Wesertal ohne Druck

Schönes Spiel zum Schluss

Im Derby gegen den Nachbarn HSG Wesertal schließt die HSG Reinhardswald die Saison ab.

Reinhardswald - Wesertal, Samstag, 18 Uhr, Trendelburg. Die Reinhardwälder haben dabei mit dem elften Platz vorzeitig ihr Saisonziel Klassenerhalt geschafft. Nach zuletzt schwächeren Spielen gehen sie gegen Wesertal als Außenseiter ins Spiel. Die Wesertaler haben in der Vorwoche mit dem souveränen 32:23-Heimerfolg über Hofgeismar/Grebenstein II ihren fünften Platz gesichert und eine gute Rückrunde gespielt. So können beide dieses Spiel ohne Druck, unbedingt punkten zu müssen, angehen. Die Motivation wird entscheidend für den Ausgang sein.

Mit dem Heimvorteil im Rücken wird Reinhardswald alles daran setzen, sich vor eigenem Publikum in einer wohl gut gefüllten Halle gut zu verabschieden. Eine 20:33-Niederlage wie im Hinspiel, als die Reinhardswälder stark ersatzgeschwächt antraten, soll sich nicht wiederholen. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.