SHG-Zweite unter Wert geschlagen

Kraftvoll: Stefan Nebenführ von der SHG, hier gegen Wesertals Maximilian Simon, zeigte sich kämpferisch. Foto:  Hofmeister

Hofgeismar/Grebenstein II - TwHofgeismar/Grebenstein II - Twistetal 27:36 (16:20). Die erneut ohne vier für die erste Mannschaft geschonte Stammspieler spielende SHG Hofgeismar/Grebenstein II musste sich dem favorisierten Zweiten HSG Twistetal am Ende etwas zu deutlich mit 27:36 geschlagen geben. Dabei erwischte die Landesligareserve in der Grebensteiner Halle einen furiosen Start. Sie führte mit 2:0, 4:1 und 5:2.

Danach kamen die Twistetaler besser ins Spiel und glichen zum 5:5 aus. Der SHG gelang noch eine weitere Führung zum 7:6. Sie hielt kämpferisch hervorragend dagegen, doch nach dem 10:10 konnte sich der Favorit dann doch über 12:10 und 16:13 zur Pause auf 20:16 absetzen. Auch in der zweiten Halbzeit erwischte die SHG einen guten Start und kam auf 19:20 heran.

Es folgten jedoch sechs Gegentore zu einem 19:26-Rückstand.

Gastgeber in Unterzahl

Die SHG hielt aber weiter dagegen. Sie zeigte sich in der Abwehr verbessert und kam wieder auf 26:28 heran. Durch Zweiminutenstrafen kassierten die Gastgeber danach drei Tore zum 26:31, konnten danach noch einmal auf 27:31 verkürzen, bevor die Gäste in den letzten sechs Minuten noch auf neun Tore davonzogen.

Hofgeismar/Grebenstein II: Hobein, Wicke - Sporr, Kurth, Kurban (6), Hüther (1), Maiterth (3), Lambrecht (2), Kramski (5/2), Erbuth (5), Mönicke (1), Manß (1), Hickl, Nebenführ (3). (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.