Handball: Bezirksoberligist Zierenberg empfängt am Samstag den Tabellenvorletzten

Für HSC ist ein Sieg Pflicht

Wieder dabei: Matthias Spangenberg hat seine Verletzung überstanden und wird wohl gegen Baunatal für Zierenberg spielen können. Archiv-Foto: zhj

Zierenberg. Alles andere al s ein Heimsieg wäre eine Überraschung. Wenn Handball-Bezirksoberligist HSC Zierenberg am Samstag um 18 Uhr in heimischer Halle die HSG Baunatal II empfängt, dann sind die Karten klar verteilt. Zierenberg ist als Tabellenvierter klarer Favorit gegen den Vorletzten.

Nach der unnötigen Niederlage soll nun zu Hause wieder ein Sieg her, heißt es beim HSC. Schließlich möchte man auch im Neuen Jahr in eigener Halle ungeschlagen bleiben.

Von den ersten vier Teams der Liga haben die Zierenberger wohl die einfachste Aufgaben. Bei den ersten drei Mannschaften, die aber schon fünf bzw. sieben Punkte Vorsprung vor dem HSC haben, stehen hingegen Spitzenspiele an. So empfängt die TG Wehlheiden den Fünften Bad Wildungen und die HSG Twistetal und HSG Fuldatal (Zweiter gegen Dritter.) müssen sich im Nachbarschaftsduell messen.

Trotzdem schauen die Zierenberger nur auf sich. Weiter von Spiel zu Spiel denken und mit einer konzentrierteren Leistung im Angriff die Niederlage vergessen machen, das sollte das Ziel der HSCer vor eigenem Publikum sein.

Die Aufstellung wird HSC-Coach Mirko Dettmer spätestens im Freitagstraining bekannt geben, denn neben Matthais Spangenberg, der am letzten Samstag nach langer Verletzungspause wieder mit auflaufen konnte, meldet sich auch Kevin Schnitzer, ebenfalls nach Verletzung, zurück ins Training.

Bezirksliga

Die anderen Teams des HSC bestreiten Auswärtsspiele. In der Bezirksliga B treten die Frauen am Samstag bei Wehlheiden an.

Die männliche A-Jugend trifft in der Bezirksliga auf Vellmar. Nach der deutlichen Niederlage in Baunatal möchte die A-Jugend-Spielgemeinschaft Calden/Zierenbrg sich am Samstag beim TSV Vellmar rehabilitieren. Zumal auch das letzte Spiel gegen die Vellmeraner unglücklich verloren ging. Nun sollen wieder Pluspunkte folgen, was mit einer vollen Mannschaft und einer konzentrierten Vorstellung sicher auch möglich ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.