HSG Reinhardswald fährt nach Fuldatal

Teuer verkaufen

Vor einer nur sehr schwer zu lösenden Aufgabe steht die HSG Reinhardswald gegen den Tabellenführer HSG Fuldatal/Wolfsanger.

Reinhardswald - Fuldatal/Wolfsanger, Samstag, 19.30 Uhr, Trendelburg. Beide Mannschaften standen sich in dieser Spielzeit schon zweimal gegenüber. Bei der 19:26-Niederlage im Hinspiel schlug sich der Tabellenelfte recht achtbar. Deutlicher ging es kurz vor der Weihnachtspause im Pokal zu, als die stark ersatzgeschwächt angetretenen Reinhardswälder in der ersten Halbzeit unter die Räder gerieten, aber in der zweiten Hälfte noch eine Resultatsverbesserung erreichten.

Nach der 25:31-Niederlage in der Vorwoche in Bad Wildungen geht Reinhardswald auch mit dem Heimvorteil im Rücken als klarer Außenseiter in die Partie. Die Fuldataler haben die beste Ausgangsposition auf den Aufstieg und wollen diese Position sicherlich nicht leichtfertig verspielen. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.