Reinhardswald schlägt Zwehren/Kassel 34:33

Twele hält den Sieg der HSG fest

Wieder ein Nervenkitzel war das Spiel der HSG Reinhardswald gegen Zwehren/Kassel. Durch einen gehaltenen Siebenmeter von Reinhardswalds Torhüter Christian Twele gegen Gästespielertrainer Michael Kopeinigg Sekunden vor dem Abpfiff konnte der 34:33-Sieg verteidigt werden.

In den unglaublich spannenden letzten zwei Minuten hatte der frühere österreichische Nationalspieler Kopeinigg, der erst in der Schlussphase eingewechselt wurde, für den Ausgleich gesorgt. Mit einer starken Einzelleistung erzielte Henning Albrecht die erneute 34:33-Führung, sah aber nach einem Foul an Kopeinigg 39 Sekunden vor Schluss Rot.

Nach dem Spiel sprach HSG-Trainer Nils Herbort von einem knappen, aber verdienten Sieg seiner Mannschaft, die die meiste Zeit über geführt hat. Den besseren Start hatten jedoch die Zwehrener erwischt, die mit 9:6 und 10:7 führten, ehe die Reinhardswälder das Spiel drehten und zur Pause mit drei Toren vorne lagen. Nach der Pause zogen die Gastgeber auf 25:18 davon. Durch mehrere Zeitstrafen kamen die Gäste aber langsam wieder ins Spiel.

Reinhardswald: Weifenbach (1.-45.), Twele (45.-60.) - Steffens (5/3), Konze (4), Marv. Simon (3), H. Albrecht (6), F. Albrecht (7), Panzer (3/1), Tölle (4), Brandau, Seitz, Kwiatkowski. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.