Reinhardswald nicht chancenlos in Twistetal

HSG will Aufwind nutzen

Twistetal – Reinhardswald (Samstag, 19.15 Uhr, Mehrzweckhalle Mühlhausen). Vor einer hohen Auswärtshürde steht die HSG Reinhardswald, wenn sie heute beim heimstarken Tabellenzweiten HSG Twistetal antreten wird. Das Hinspiel fand erst Mitte Januar statt. Es war das erste Spiel des neuen Jahres und das letzte Hinrundenspiel, das der damalige Tabellenletzte zu Hause deutlich mit 30:37 verlor.

Inzwischen hat sich die Situation bei den Reinhardswäldern deutlich verbessert. Sie holten nämlich aus den ersten fünf Rückrundenspielen 6:4 Punkte und verbesserten sich auf den elften und viertletzten Platz. Zuletzt gelang in eigener Halle ein überzeugender 41:35-Erfolg über den starken Neuling Vellmar II. Die Aufgabe in Mühlhausen wird natürlich noch schwerer, aber nach den letzten Erfolgen können die Reinhardswälder mit neuem Selbstvertrauen in dieses schwere Spiel gehen.

Die Gäste e stehen dabei unter weniger Druck, als die Twistetaler, die den Aufstieg im Visier haben und deshalb zu Hause punkten müssen. Zuletzt tat sich der Zweite gegen Calden/Ahnatal sehr schwer mit seiner Favoritenrolle, was den Reinhardswäldern Mut machen sollte, mit einer couragierten Leistung für eine Überraschung zu sorgen. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.