Reinhardswald erwartet Waldau

HSG will den Heimvorteil nutzen

Reinhardswald - Waldau, Samstag, 19.30 Uhr, Trendelburg. Zwei Wochen nach dem 30:24-Sieg beim Vorletzten Vellmar II will die HSG Reinhardswald zu Hause gegen den TuSpo Waldau weitere zwei Punkte für den Klassenerhalt sammeln. An das Hinspiel hat die HSG dabei gute Erinnerung, als sie mit 31:26 gewinnen konnte. Aufsteiger Waldau liegt zwei Plätze und zwei Punkte vor der HSG auf Rang neun, war aber in den letzten Spielen wenig erfolgreich. Da die Zahl der Absteiger auch von der Zahl der Absteiger aus der Landesliga abhängen wird, müssen beide Mannschaften um jeden Punkt für eine möglichst gute Platzierung kämpfen. Der Heimvorteil und die Leistung aus dem letzten Spiel, bei dem die lange verletzten Manuel und Marvin Simon in die Mannschaft zurückkehrten, könnte in diesem knappen Spiel den Ausschlag zu Gunsten der Reinhardswälder geben. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.