Handball-Bezirksoberliga: Calden/Ahnatal empfängt HSG Bad Wildungen/Friedrichstein/B.

MSG will vierten Sieg in Folge

Hofgeismar. Am drittletzten Spieltag der Handball-Bezirksoberliga haben es die HSG Reinhardswald und die SHG Hofgeismar/Grebenstein II jeweils mit den Spitzenteams Fuldatal/Wolfsanger und Wehlheiden zu tun. Deutlich lösbarere Aufgaben haben dagegen die MSG Calden/Ahnatal und die HSG Wesertal.

Calden/Ahnatal - Bad Wildungen/Friedrichstein/Bergheim, Samstag, 16.30 Uhr, Ahnatal. In ihrem vorletzten Heimspiel der Saison spielt die MSG Calden/Ahnatal zu Hause gegen die HSG Bad Wildungen/Friedrichstein/Bergheim. Zu Hause gegen den Tabellensiebten wollen die auf Rang fünf vorgerückten Gastgeber ihren vierten Sieg in Folge feiern. Gegenüber dem 33:24-Sieg in der Vorwoche beim Schlusslicht Kaufungen erwartet MSG-Linksaußen Ricky Cramer diesmal einen härteren Prüfstein: „Was der Sieg in Kaufungen Wert ist, werden wir gegen Wildungen sehen. Mut sollte die Leistung aus der ersten Halbzeit machen.“

Die Badestädter konnten nach einer bislang schwächeren Rückrunde ihr letztes Heimspiel gegen Reinhardswald gewinnen und sind gerade auf den Rückraumpositionen zu beachten.

Mit dem Heimvorteil im Rücken sollte die MSG jedoch leicht im Vorteil sein. Bereits das Hinspiel konnte knapp mit 38:35 gewonnen werden. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.