Handball: Bezirksoberligist erwartet SHG Hofgeismar/Grebenstein II

HSC will zurück in Erfolgsspur

Konzentration: Dino Duketis und seine Zierenberger Mitspieler dürfen sich gegen Hofgeismar/Grebenstein keine leichtfertigen Ballverluste erlauben. Foto: zhj

Zierenberg. Am Sonntag empfangen die Zierenberger Bezirksoberliga-Handballer mit der Vertretung der SHG Hofgeismar/Grebenstein den derzeitigen Tabellensechsten. Anpfiff ist um 17 Uhr.

Nach zwei Niederlagen in Folge hoffen die Zierenberger nun wieder auf eine volle Bank und auf die Unterstützung durch ihrer Fans. In den Trainingseinheiten ging es darum, nach drei Auswärtsspielen den Kopf wieder frei zu bekommen und sich dann auf die neue und zugleich letzte Aufgabe vor Weihnachten vorzubereiten.

Denn auch die Partie gegen die Spielgemeinschaft aus Hofgeismar und Grebenstein wird sicher keine leichte Aufgabe für den Tabellenvierten. Die Gäste spielen bislang eine recht starke Serie und konnten sowohl gegen Twistetal, als auch gegen den Tabellenführer lange mithalten und ihr letztes Heimspiel gegen Wesertal für sich entscheiden. So gehen die Hofgeismarer mit einem besseren Gefühl in das Spiel gegen den HSC, als die Gastgeber.

Aber, so blicken die Zierenberger auf ihre letzten Niederlagen: Gegen den sehr starken Tabellenführer kann man ebenso verlieren, wie in Twistetal und so heißt das Ziel weiter in eigener Halle ungeschlagen zu bleiben und den Anschluss an das Spitzentrio nicht zu verlieren.

Inwieweit der HSC dabei auf alle Spieler setzen kann, wird sich erst kurzfristig nach dem letzten Training entscheiden. Doch die Chancen stehen gut, so dass man mit breiter Brust antreten kann.

Frauen, Bezirksliga B

Zeitgleich treten in der Bezirksliga B die HSC-Frauen bei der HSG Baunatal II an. Beide Mannschaften haben bislang nur zwei Pluspunkte und können sich mit einem Sieg etwas vom Gegner absetzen. Daher hofft Trainerin Conni Rode, dass ihre Mannschaft die spielfreien Wochen nutzen konnte, um sich weiter zu festigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.