Handball-Bezirksoberliga: HSC bleibt nach 36:30 bei MSG Calden/Ahnatal vorn dabei

Zierenberg jubelt beim Nachbarn

Schwer zu halten: Caldens Michael Dietzsch hindert Zierenbergs Dino Duketis am Wurf. Foto:  Hofmeister

Calden. Sie wackelten zwischendurch und mussten zitter, doch am Ende konnten die Handballer des Bezirksoberligisten HSC Zierenberg das Derby bei der MSG Calden/Ahnatal sicher mit 36:30 (15:14) für sich entscheiden. Sie halten damit weiter den Kontakt zu den Spitzenplätzen.

„Derbysieg, Derbysieg“, hallte es nach der Partie durch die gut gefüllte Caldener Sporthalle und HSC-Spielertrainer Mirko Dettmer lobte die gute Moral seiner Mannschaft: „Entscheidend war, dass wir uns nach dem Rückstand in der zweiten Halbzeit als Mannschaft präsentiert und dadurch den Sieg verdient haben.“

Sein Team hatte das Spiel bis zum 9:4 zunächst klar bestimmt. Danach schlichen sich aber vermehrt Fehler ein und der gut aufgelegte MSG-Torhüter Marcel Ledderhose konnte einige Chancen vereiteln. So gelang Marcus Pilz per Siebenmeter der Ausgleich zum 13:13, bevor der HSC zwei Tore von Dino Duketis und Benjamin Rode nachlegte. Daniel Pächer konnte vor der Pause noch auf ein Tor verkürzen. Die zweite Hälfte verschlief der HSC zunächst. Die Gäste gerieten erstmals mit 16:17 in Rückstand und nach drei Treffern des MSG-Kreisläufers Stefan Hermenau lagen sie sogar mit 17:20 zurück. In dieser kritischen Phase sorgten Duketis und Marcel Kunz für den schnellen Ausgleich. Die Deckung ließ nun nur noch wenig zu, so dass der Tabellenzweite wenig später vorentscheidend auf 25:21 davonzog.

Zwar konnten sich die Gastgeber noch einmal auf zwei Tore heranarbeiten, doch danach sorgten Duketis, Jakob und Rode mit ihren Treffern für klare Verhältnisse.

Calden/Ahnatal: Ledderhose, Krümmel - Pächer (4), Dietzsch (5), Hermenau (7), Most, Knak, Bier (6), Stiegel (2), Pilz (3/1), Sostmann (2), Cramer.

Zierenberg: Rudolf, Meyer - Duketis (12/6), Jakob (7/2), Schindehütte, Barthel, M. Kunz (4), D. Kunz (1), Rode (5), Feller (4), Pfeifer (3), Richter, Dettmer.

Bezirksliga C

HC Medebach – HSC Zierenberg II 9:28 (6:11). Tore: Gleissner 1, John 3, L. Weber 3, Verch 6, Scholz 3, Ozabrick 3, Rudolph 3, M. Foschum 6. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.