Handball-Bezirksoberliga, Frauen: TV Külte unterliegt auch im Kellerduell klar

Achter Sieg und ein Abschied

Auf enger Tuchfühlung: Alexandra Eder (HSG Wildungen, links) gegen Heidi Kaltenecker von Wilhelmshöhe. Foto:  Kares

Bad Wildungen. Achter Saisonsieg für die HSG-Reserve aus Bad Wildungen: Die Bad Wildungerinnen distanzierten sich vom Verfolger Wilhelmshöhe mit 29:22.

Nichts zu holen gab es im Kellerduell für den TV Külte: Mit einer verdienten und deutlichen 14:26-Niederlage kehrten die Külter Damen aus Fuldabrück zurück.

HSG Bad Wildungen/Fr./B. II - Wilhelmshöhe 29:22 (13:10). Die Gastgeberinnen kamen sehr gut ins Spiel, zogen über 4:2 auf 9:3 weg, ehe sich der Schlendrian im Spiel der Badestädterinnen bemerkbar machte. Im Angriff wurde zu schnell abgeschlossen und in der Abwehr zu wenig gegengehalten. Durch Dummheiten mussten die Bad Wildungerinnen drei Mal eine Unterzahl überstehen. Kurz vor der Halbzeit verletzte sich noch Vanessa Naumann schwer, nach unbestätigter Diagnose wohl ein Mittelhandbruch, so dass die HSG-Reserve sich mit 13:10 in die Halbzeit rettete.

Nach der Pause hatten sich die Gastgeberinnen aber wieder gefangen und zogen auf 19:12 weg. Danach lief alles gut bis zum Endstand von 29:22. Nach dem Spiel hieß es Abschied nehmen bei der HSG-Reserve: Denn die scheidende Spielerin Yvonne Engehausen verlässt der Liebe wegen Bad Wildungen und wechselt am 1.1.2015 nach Minden.

Tore für Bad Wildungen II: Beckmann 3; Eder 6; Naumann 4; Cramer 2; Findeisen 2; Heike Albus 5; Nina Albus 5; Hampe 2.

Dittershausen - TV Külte 26:14 (12:7). Von Beginn an waren die motivierten Gastgeber überlegen. Immer wieder fanden sie große Lücken in der Hintermannschaft des TV. Abstimmungsprobleme waren deutlich erkennbar. Auch im Angriff blieb der TV mehr als harmlos. Ohne Bewegung und Zug zum Tor fielen nur durch harmlose Würfe einige Treffer. „In diesem Spiel hatte meine Mannschaft in keiner Minute Bezirksliganiveau“, so Trainer Jürgen Mosch. „Uns bleibt nicht mehr viel Zeit, dies noch zu ändern, sonst ist der Zug in der Rückrunde schnell ohne uns abgefahren.“

Tore für Külte: Sandra Felgentreter (1), Sandra Schmale (2), Petra Schultheis (1), Betty Markovic (9), Simone Wiedersprecher (1). (kwx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.