Bezirksoberliga: Ederbergland peilt nächsten Sieg an

+
Heimspiel steht an: Nadine Horsel (Mitte) und die HSG Ederbergland wollen gegen Dittershausen den nächsten Sieg feiern.

Frankenberg. Mit sechs Punkten stehen die Handballerinnen der HSG Ederbergland in der Bezirksoberliga glänzend da. Und am Sonntag gibt es die Chance auf zwei weitere Punkte, denn chancenlos ist der Aufsteiger in seiner Partie gegen die TSG Dittershausen nicht.

Anpfiff ist um 17 Uhr in der Turnhalle der Frankenberger Edertalschule.

Nach dem 19:14-Auswärtssieg am vergangenen Wochenende gegen Baunatal, will Ederbergland an diesen Erfolg gegen Dittershausen anknüpfen. Doch einfach wird das nicht: Nach anfänglichen Schwierigkeiten zu Saisonbeginn haben sich die Dittershäuser unter dem Einfluss ihres neuen Trainers stabilisiert und zuletzt zwei Siege in Folge gefeiert.

Mit einem breit aufgestellten Kader und bissiger Abwehr will die HSG sich dem Tabellenfünften entgegenstellen. Für die Gastgeberinnen gilt es, leichtfertige Fehler zu vermeiden und sich im Torabschluss zu verbessern, denn Fehler bestraft Dittershausen über Tempospiel.

Ederberglands Trainer Christian Graf äußert sich vor der Partie angriffslustig: „Die Liga ist enorm eng, der Sieg letzte Woche war fast schon existenziell. Nun gilt es, an diese Leistung anzuknüpfen und den Gegner so lange es geht zu ärgern. Ich traue uns durchaus etwas zu, vorausgesetzt wir spielen konzentrierter und zielstrebiger als zuletzt.“

Bis auf Sandra Kupke sind alle Spielerinnen mit dabei. (kwx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.