Wechselnde Führungen

Ederbergland macht 29:26-Sieg gegen HSG Reinhardswald klar

+
Das Tor im Blick: Celina Schäfer (Ederbergland) kommt gegen Sarah Löber (Reinhardswald, rechts) zum Wurf.

Battenberg. Die Handball-erinnen der HSG Ederbergland dürften die nächste Saison in der Bezirksoberliga gebucht haben: Gegen die HSG Reinhardswald gewann der Aufsteiger mit 29:26 (16:11) und setzt sich damit im Tabellenmittelfeld fest.

Die Zuschauer sahen ein gutes Bezirksoberliga-Spiel mit ständig wechselnden Führungen. Nach dem 6:6 gab die HSG Ederbergland den Ton an und zog auf 14:8 davon. Bis zur Halbzeit hielten die Gastgeberinnen einen 16:11-Vorsprung. Auch in der zweiten Halbzeit lag Ederbergland zunächst mit einem beruhigenden Vorsprung in Führung, gegen Ende der Partie wurde es aber noch einmal eng. In der 56. Minute war der Vorsprung auf zwei Tore zusammen geschrumpft (27:25). 

In dieser Phase wurde es hektischer: Die Gäste spielten eine offensivere Abwehr und die Ederbergländerinnen trafen nur den Pfosten oder warfen der Torhüterin in die Arme. „Da haben wir uns selbst ein bisschen geschwächt“, sagte Ederberglands Trainer Christian Graf. „Aber am Ende doch ein verdienter Sieg.“ Ein Sonderlob bekam Annika Bemfert im Tor für ihre Leistung. Aber auch Neuzugang Marielle Schlodder (HSG Twistetal). „Sie hat ihr erstes Spiel auf der Mitte gemacht und hat sich dabei entsprechend gut und als Verstärkung verkauft.“

Tore für Ederbergland: Schäfer 1, Horsel 3, Klein 10/3, Fackiner 2/1, Kupke 4, Hanna Porsch 4/1, Huhn 1, Althaus 2, Schlodder 2. (kwx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.