HSG Ederbergland: Scholz ist neuer Trainer

Neuer Trainer bei der HSG Ederbergland: Achim Scholz. Archivfoto: nh

Frankenberg. Die Handballerinnen der HSG Ederbergland haben einen neuen Trainer gefunden: Der Korbacher Achim Scholz übernimmt den Bezirksoberligisten.

Scholz wird Nachfolger von Christian Graf, der zum Saisonende sein Amt nach vier erfolgreichen Jahren abgegeben hatte.

Mit Scholz hat die HSG Ederbergland einen erfahrenen Trainer verpflichtet. Der 50-jährige ist B-Lizenz-Inhaber, führte zuletzt die Männer-Reserve des TSV Korbach von der C- und in die A-Klasse. Zuvor trainierte Scholz auch die Frauen des TSV und verschiedene Jugendteams der Kreisstädter sowie die männliche A-Jugend des Drittligisten Eintracht Baunatal in der Oberliga. „Die HSG ist an mich herangetreten und hat mich gefragt. Ich habe mir die Mannschaft angeschaut und gehe davon aus, dass es mit dem Team eine erfolgreiche Geschichte werden kann“, ist Scholz von seiner neuen Aufgabe überzeugt.

Scholz lobte insbesondere die gute Jugendarbeit der HSG Ederbergland, dank der er eine junge Mannschaft zur Verfügung hat, die im Vergleich zur vergangenen Saison kaum Abgänge zu verzeichnen hat.

Der neue Trainer will an die gute Arbeit seines Vorgängers anknüpfen. „Die HSG hat zuletzt immer im oberen Drittel der Bezirksoberliga mitgespielt. Das ist auch das primäre Ziel. Dann schauen wir, ob nach oben mehr geht.“ (tsp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.