Starke Leistung beim 26:18 gegen Ost-Mosheim

SVH Kassel krönt Saison mit Aufstieg

Geschlossene Einheit: Die SVH Kassel bot eine starke Leistung und zieht mit dem Sieg in die Landesliga ein. Foto: Hedler

Kassel. Die Handballerinnen der SVH Kassel haben das Rückspiel der Landesliga-Relegation gegen den TSV Ost-Mosheim durch eine gute Leistung mit 26:18 (16:7) für sich entschieden. Mit dem Sieg spielt die SVH Kassel nächste Saison in der Landesliga.

Nachdem das Hinspiel mit einem Remis endete, hatte sich die Mannschaft von SVH-Trainer Klaus Reinicke viel vorgenommen. Dementsprechend startete die Heimsieben in die Partie. Zwar brauchte es ein paar Minuten, bis das erste Tor fiel, nach zehn Minuten stand es allerdings bereits 6:2. Gestützt auf eine sehr aggressive Abwehr lief Kassel viele Konter und baute die Führung aus. Torhüterin Franziska Brückmann trug mit zahlreichen Paraden ihren Teil dazu bei.

Auch eine Auszeit von TSV-Trainer Wojtek Lalek zeigte nicht die erhoffte Wirkung. Die SVH spielte konzentriert weiter und ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. So zog der zukünftige Landesligist von 10:5 über 14:5 davon. Wieder einmal bewies die Mannschaft ihr schnelles Tempospiel. Allerdings gelang Ost-Mosheim in dieser Phase auch gar nichts. Unzählige technische Fehler und eine schlechte Chancenverwertung wurden von den Harleshäuserinnen eiskalt bestraft. Reinicke: „Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Wir waren zu jedem Zeitpunkt sehr konzentriert und vor allem in der ersten Hälfte stand die Abwehr super.“ So ging es mit einer vorentscheidenden hohen Führung in die Pause.

Nach Wiederanpfiff agierte der TSV konzentrierter und in der 32. Minute stand es schon 10:16. Während die Fans aus Ost-Mosheim auf eine Aufholjagd hofften, behielt die SVH aber die Nerven. So wurde die beruhigende Neun-Tore-Führung wieder hergestellt. Diese Führung blieb konstant und ab der 50. Minute machte sich auf den Gesichtern der SVH-Spielerinnen ein breites Grinsen bemerkbar. Beide Teams wussten, dass das Spiel entschieden war. Nach dem Abpfiff feierten knapp 200 Zuschauer mit der Mannschaft den verdienten Aufstieg in die Landesliga. Gäste-Trainer Lalek erkannte die Leistung der SVH an. „Heute hat das bessere Team gewonnen. Meine Mannschaft hat aber in den Spielen viel dazugelernt.“ Tore SVH: Schmalz 3, Israel 3, Müller 1, Haas 5, Seyfarth 7, Richter 2, Vollmar 2, Giese 2, Helmer 1

Von Till Welch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.