Handball-Bezirksoberliga, Frauen: Volkmarserinnen zum Kellerduell nach Dittershausen

TV Külte braucht dringend Punkte

Korbach. Richtungweisendes Spiel für die Handballerinnen des TV Külte: In der Bezirksoberliga reist das Schlusslicht zum Kellerduell bei der TSG Dittershausen (Sonntag, 16 Uhr). Die HSG Bad Wildungen/F./B. II empfängt am Samstag ab 18 Uhr die TSG Wilhelmshöhe.

HSG Bad Wildungen/Friedrichstein/Bergheim II - TSG Wilhelmshöhe. Im letzten Spiel wollen die Gastgeberinnen in kompletter Besetzung noch einmal zeigen, was sie können. „Die Abwehr um Julia Klask muss stabil stehen und dann müssen wir mit Tempo nach vorne spielen. Sollte uns dies gelingen, sind wir uns sicher, dass wir auch die letzten beiden Punkte der Hinrunde holen werden“, so Co-Trainerin Cathrin Gellert, die aber auch mahnt: „Wir dürfen auf keinen Fall den Fehler machen, Wilhelmshöhe zu unterschätzen. Die Einstellung muss stimmen.“ Anpfiff ist am Samstag um 18 Uhr in der Ense-Halle.

TSG Dittershausen - TV Külte. Schon in diesem Spiel könnte eine Vorentscheidung im Abstiegskampf fallen. Bei der TSG muss ein Sieg her, „sonst wird der Abstand zum rettenden Ufer bereits sehr groß“, fürchtet TVK-Trainer Jürgen Mosch. Allerdings hat Dittershausen zuletzt den Vorletzten Waldau II mit 25:15 bezwungen, Külte dagegen musste fünf Niederlage in Folge einstecken. Welche Mannschaft bei den Gästen zum Spiel anwesend ist, wird sich letztendlich erst am Spieltag zeigen. Von daher sind die Aussichten auf den zweiten Sieg in der Vorrunde alles andere als rosig. „Sollten die Punkte nach Külte gehen, wäre dies am Jahresende doch noch ein versöhnlicher Abschluss“, so Trainer Jürgen Mosch. „Und wir würden dann nicht bereits chancenlos in die Rückrunde gehen.“ (kwx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.