Handball-Bezirksoberliga, Frauen: Schlusslicht verkauft sich in Lohfelden teuer

TV Külte hält lange dagegen

Gewusel am Kreis: Nathalie Beckmann (HSG Bad Wildungen, rechts) setzt sich gegen Alexandra Kompa (Hofgeismar) durch. Foto: Kares

Korbach. Die Handballerinnen der HSG Bad Wildungen/F./B. haben ihren zweiten Tabellenplatz in der Bezirksoberliga untermauert. Im Verfolgerduell gab es einen 25:19-Sieg über Hofgeismar/G.. Der TV Külte unterlag in Lohfelden erwartungsgemäß mit 26:33, verkaufte sich beim Spitzenreiter aber teuer.

HSG Bad Wildungen/F./B. II - HSG Hofgeismar/ G. 25:19 (10:9). Die Partie gestaltete sich von Beginn an sehr ausgeglichen. Geprägt war das Spiel zunächst durch zwei starke Abwehrreihen und überragende Torwartleistungen auf beiden Seiten. Im ersten Abschnitt konnte sich kein Team absetzen, wobei Bad Wildungen viele hundertprozentige Chancen vergab. „Hätten wir diese genutzt, wäre das Spiel womöglich bereits in der ersten Hälfte entschieden gewesen“, so Bad Wildungens Trainerin Susanne Bachmann.

In der zweiten Hälfte gelang den Badstädterinnen dann eine deutlich bessere Chancenverwertung. Fast jeder Wurf landete nun im Tor der Gäste, der Vorsprung wurde Tor um Tor ausgebaut. Dank des vierten Siegs in Folge setzt sich die heimische HSG auf dem zweiten Tabellenplatz fest, drei Punkte hinter Spitzenreiter Lohfelden. Lobende Worte von Trainerin Bachmann bekam Linksaußen Emily Findeisen, die sechs Treffern erzielte.

Tore für Bad Wildungen: Cramer 2, Findeisen 6, Eder 2, Nina Albus 4, Michel 3, Heike Albus 4, Beckmann 3.

HSG Lohfelden/V. - TV Külte 33:26 (18:14). Vom Anpfiff an überraschten die Külterinnen die HSG mit einer konsequenten Abwehr um Elisabeth Markovic und Petra Schultheis. Dazu war Torhüterin Sandra Merhof gut aufgelegt. Über ein 6:6 sicherte sich Lohfelden nur einen 18:14-Vorsprung zur Pause. Auch nach dem Wechsel ließen die Gäste nicht nach. So verkürzte Külte in der 48. Minute auf 22:24. „Schade, dass meine Mannschaft bisher nicht immer so aufgetreten ist. Heute hat man gesehen, dass sie auch gegen die vorderen Mannschaften mithalten kann“, bilanzierte Trainer Jürgen Mosch. „Unglückliche Entscheidungen gegen mein Team haben ein besseres Ergebnis verhindert.“

Tore für Külte: Kunz 1, Schultheis 1, Markovic 11, Wiedersprecher 1, Ehl 9, Mosch 3. (kwx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.