Handball-Bezirksoberliga, Frauen: TV will den Tabellendritten lange ärgern

Külte reist nach Grebenstein

Fehlt dem TV Külte in den nächsten Wochen: Sophia Hesse (rechts), hier gegen Sarah Oschmann (HSG Baunatal). Foto: zws

Külte. Nur der TV Külte ist am Wochenende in der Handball-Bezirksoberliga der Frauen im Einsatz. Die Aufgabe hat es in sich: Der Tabellenvorletzte gibt seine Visitenkarte beim Dritten HSG Hofgeismar/Grebenstein ab. Anpfiff ist am Sonntag um 17.30 Uhr.

Nach der derzeitigen Tabellensituation sollte dieses Spiel eine klare Angelegenheit für die Gastgeberinnen werden. Als Tabellendritter hat die HSG bisher erst eine Begegnung gegen den Tabellenführer Lohfelden abgegeben. Die Külterinnen dagegen haben nur ein Spiel gewonnen.

Die von der Papierform unterlegenen Waldeckerinnen wollen Hofgeismar möglichst lange ärgern. Über eine bewegliche und aggressive Deckungsarbeit will die Gastmannschaft möglichst lange mithalten und für eine Überraschung sorgen. Der TV muss neben der Langzeitverletzten Andrea Jost in den nächsten Wochen aus beruflichen Gründen auf Sophia Hesse verzichten.

„Wir werden versuchen, die Gastgeber so zu fordern, dass sie an ihre Leistungsgrenze gehen müssen, um die Punkte zu holen.“, so Betreuerin Monika Mosch. „Wir fahren nicht nach Grebenstein, um die Punkte freiwillig her zu schenken.“ (kwx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.