Bezirksoberliga: SHG gewinnt 22:17 bei Zwehren/Kassel II

Weiter aufs Erfolgskurs: In 30 Minuten zum Sieg 

Trug sich dreimal in die Torwerferinnenliste ein: Denise Peucker von der SHG Hofgeismar/Grebenstein. Foto: zmw

Kassel-Oberzwehren. Weiter auf Erfolgskurs in der Frauenhandball-Bezirksoberliga bleibt die SHG Hofgeismar/Grebenstein, die die Hürde beim starken Aufsteiger HSG Zwehren/Kassel II mit 22:17 (13:6) nahm.

Es war ein insgesamt ungefährdeter, souveräner Erfolg im Spitzenspiel beim Tabellenvierten. Dabei wurde der Grundstein für den Erfolg bereits in der ersten Halbzeit gelegt. Nach einem ausgeglichenen Beginn bis zum 3:3 setzten sich die Gäste Tor um Tor ab. Über eine gut funktionierende Abwehr wurden im Angriff die einstudierten Auslösehandlungen gespielt. Die Folge war eine klare 13:6-Führung bis zur Halbzeitpause. Damit war bereits die Vorentscheidung gefallen.

In der zweiten Halbzeit war es zwar kein schönes Spiel mehr, doch geriet der Sieg nicht mehr in Gefahr.

Aus einer vor allem in der ersten Halbzeit starken SHG-Mannschaft wusste unter anderem Außenspielerin Vanessa Peucker mit drei Toren zu gefallen.

Hofgeismar/Grebenstein: Erbuth - Scholz (3), Paparella (4), Kaczor (1), Sachse (3), Erger (3), Boland (2), Riemer (3), Peucker (3), Franz, Pohlmann.

In der Bezirksliga A verlor die HSG Wesertal II mit dem 20:20-Remis beim Vierten SV Kaufungen 07 ihre Tabellenführung an den TV Külte. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.