Bezirksoberliga: Reinhardswald in Escherode, Hofgeismar/Grebenstein empfängt Wilhelmshöhe

Reinhardswald will ersten Auswärtssieg

Hofft auf Auswärtssieg: Nadine Kirchhof und die HSG Reinhardswald wollen in Escherode erstmals in fremder Halle siegen. Foto: mrß

Hofgeismar. Machbare Aufgaben haben sowohl die SHG Hofgeismar/Grebenstein als auch die HSG Reinhardswald am letzten Vorrundenspieltag in der Frauenhandball-Bezirksoberliga zu absolvieren.

Hofgeismar/Grebenstein - Wilhelmshöhe, Sonntag, (13.30 Uhr), Kreissporthalle Hofgeismar. Ihren zehnten Sieg im zehnten Spiel strebt die SHG Hofgeismar/Grebenstein in ihrem Heimspiel gegen die TSG Wilhelmshöhe an. Nach den bisherigen Spielen spricht fast alles für die SHG, die in der Vorwoche auch die Hürde beim starken Aufsteiger Zwehren/Kassel II recht sicher mit 22:17 übersprang.

Nun kommt mit der TSG eine Mannschaft aus dem sicheren Tabellenmittelfeld, die als Siebte ein ausgeglichenes Punktekonto aufweist und zuletzt ein 19:19-Remis gegen Dittershausen erreichte. Für die SHG sprechen auch die Ergebnisse aus der Vergangenheit gegen die TSG. So gab es in der vergangenen Spielzeit zu Hause einen 27:22 und auswärts einen 20:17-Erfolg.

Escherode - Reinhardswald, Sonntag, (16 Uhr), Landwehrhagen. Nach einer zweiwöchigen Spielpause tritt die HSG Reinhardswald beim TSV Escherode an. Es ist das fünfte Spiel in der Fremde, in dem endlich die ersten Punkte herausspringen sollen. Mit einem Auswärtserfolg würde die HSG ihren Platz im unteren Mittelfeld festigen, während bei einer weiteren Niederlage der Abstiegskampf beginnen würde. Zuletzt gab es beim Dritten Waldau II eine klare 26:32-Niederlage.

Da Escherode aber ein anderes Kaliber ist, stehen die Chancen für die Reinhardswälderinnen besser. Im Pokal konnten sie beim Tabellenletzten immerhin deutlich mit 22:12 gewinnen. Diesmal dürfte es aber enger zugehen, denn der Aufsteiger überraschte in der Vorwoche mit einem 27:24-Sieg bei Fuldatal/Wolfsanger und dürfte gestärkt in dieses Duell gehen. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.