Bezirksoberliga: Auch Reinhardswald auswärts

SHG-Frauen zu Gast beim Sitzenreiter

Hofgeismar. Im Mittelpunkt des Spieltags in der Frauenhandball-Bezirksoberliga steht das Spitzenspiel der SHG Hofgeismar/Grebenstein bei der HSG Lohfelden/Vollmarshausen. Ebenfalls auswärts tritt die HSG Reinhardswald bei der TSG Wilhelmshöhe an.

Lohfelden/Vollmarshausen - Hofgeismar/Grebenstein, Sonntag, (15.30 Uhr), Gesamtschule Söhre. Vor einer Herausforderung steht die SHG beim Spitzenreiter. Wenn es bei der Aufstiegsfrage noch einmal zumindest etwas spannend werden soll, muss die auf Rang drei liegende SHG angesichts von sieben Punkten Rückstand auf Platz eins das Spiel schon gewinnen. Die eindeutige Favoritenrolle liegt jedoch bei Lohfelden. Realistischer ist für die SHG der Kampf um den zweiten Platz mit den punktgleichen Konkurrenten aus Bad Wildungen und Harleshausen.

Mit dem zuletzt erzielten 23:17-Heimerfolg über die HSG Baunatal feierte die SHG nicht nur den ersten Sieg in der Rückrunde, sondern zeigte auch leicht ansteigende Form. Zudem nahm die SHG beim 29:29 im Hinspiel den Lohfeldenerinnen den einzigen Punkt ab und konnte in der Vorsaison beide Spiele klar für sich entscheiden. Die Erinnerungen an diese Spiele könnten Mut machen, dem Favoriten zumindest ein enges Spiel zu liefern.

Wilhelmshöhe - Reinhardswald, Sonntag, (18 Uhr). Für die HSG Reinhardswald verlief der Start in die Rückrunde alles andere als optimal. Durch die 19:24-Niederlage beim Mitkonkurrenten Dittershausen fiel die HSG auf den zehnten und vorletzten Platz zurück. So wird die HSG auch bei der TSG Wilhelmshöhe das Spiel nur als Außenseiter angehen. Die TSG liegt als Sechste im sicheren Mittelfeld und kam zuletzt zu einem 28:25-Erfolg über Waldau II. Bereits das Hinspiel verloren die Reinhardswälderinnen in eigener Halle knapp mit 21:24. Um bei der TSG zu bestehen, muss sich die HSG gegenüber den letzten Spielen steigern und darf sich nicht noch einmal eine so schwache erste Halbzeit wie zuletzt in Dittershausen leisten. Sie müsste vielmehr auf der Leistung aus der zweiten Hälfte aufbauen, als sie immerhin sechs Tore aufholen konnte. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.