Bezirksoberligist startet beim SVH Kassel

SHG-Frauen gleich beim Favoriten

Christiane Weber

Hofgeismar. Mit dem Spiel beim SVH Kassel startet die SHG Hofgeismar/Grebenstein in die neue Saison der Frauenhandball-Bezirksoberliga. Die HSG Reinhardswald hat dagegen noch eine Woche Zeit, bevor sie in die Saison startet.

SVH Kassel - Hofgeismar/Grebenstein, Sonntag, (17.15 Uhr), Sporthalle Harleshausen. Wie bereits in der Vorsaison ist der SVH Kassel der erste Gegner für die SHG Hofgeismar/Grebenstein. Der Unterschied ist, dass die SHG diesmal auswärts antreten wird. Vor einem Jahr gelang der SHG vor eigenem Publikum gegen den damaligen Aufsteiger ein überraschend klarer 29:21-Erfolg. Das Rückspiel ging dagegen knapp mit 18:19 verloren.

Die Harleshäuserinnen konnten sich danach an der SHG vorbei auf Rang drei verbessern. Nicht nur wegen der Aufstiege von Lohfelden/Vollmarshausen und Bad Wildungen/Friedrichstein/Bergheim zählt der SVH als Aufstiegskandidat. Die SHG muss dagegen ohne die erfahrenen Annika Erbuth und Stephanie Kousek auskommen und hat ihre Mannschaft deutlich verjüngt. Daher gibt sich auch Trainerin Christiane Weber zurückhaltend, was die Zielsetzung betrifft.

Mit dem Sieg beim Turnier konnte sich die verjüngte Mannschaft Selbstvertrauen für diese schwere Aufgabe holen, wird aber dennoch als Außenseiter in dieses Spiel gehen. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.