Frauenhandball-Bezirksoberliga: Reinhardswald spielt beim Drittletzten HSG Baunatal

Tabellennachbarn nicht vorbei lassen

Abwehr muss stehen: Die Reinhardswälderinnen (orange) wollen dem Gegner so wenig wie möglich Chancen lassen. Archivfoto:  yje

Trendelburg. Um wichtige Punkte für den Klassenerhalt in der Frauenhandball-Bezirksoberliga geht es am Samstag (18 Uhr) in der Max-Riegel-Halle, wo die HSG Reinhardswald bei der HSG Baunatal antreten wird.

Die auf dem achten und viertletzten Rang liegenden Reinhardswälderinnen haben zwei Punkte Vorsprung auf den Neunten Baunatal und wollen diesen Abstand auch mindestens mit einem Punktgewinn halten, um nicht in Abstiegsgefahr zu geraten. Auch wenn das Hinspiel deutlich mit 26:17 gewonnen wurde, liegen beide Mannschaften leistungsmäßig recht dicht beisammen. In der Vorwoche verlor Reinhardswald zu Hause gegen den Zweiten SVH Kassel, was zu erwarten war. Bei einer geringeren Fehlerquote wäre jedoch ein deutlich besseres Ergebnis als das 22:30 möglich gewesen.

In Baunatal ist der Druck zu punkten allerdings höher. Die Aufgabe wird dabei auch schwerer, weil die Baunatalerinnen nach dem 28:20-Erfolg beim Letzten Escherode gestärkt in dieses Spiel gehen dürfen. Spitzenreiter SHG Hofgeismar/Grebenstein hat dagegen ein spielfreies Wochenende. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.