Bezirksoberliga: Beide mit guten Siegchancen

HSG und SHG treten auswärts an

Sarah Löber

Hofgeismar. Die in der Frauenhandball-Bezirksoberliga spielenden SHG Hofgeismar/Grebenstein und HSG Reinhardswald haben an diesem Wochenende jeweils Auswärtsaufgaben zu erledigen.

Wilhelmshöhe - Reinhardswald, Sonntag, (18 Uhr), Sporthalle Bad Wilhelmshöhe. Kann die HSG Reinhardswald in ihrem Spiel bei der TSG Wilhelmshöhe an die tolle Leistung aus dem letzten Heimspiel gegen Zwehren/Kassel II anknüpfen, als gegen den starken Aufsteiger ein unerwartet hoher 33:21-Sieg gelang? Erfreulich war, dass in diesem Spiel neben den etablierten Spielerinnen auch Jugendspielerin Sarah Löber sechs Tore gelangen. Sicherlich dürfte die HSG mit reichlich Selbstvertrauen zur TSG reisen. Diese konnte ebenfalls einen Sieg mit dem 29:22-Erfolg beim Letzten Escherode feiern. Dadurch konnten die Wilhelmshöherinnen als Siebte ihr Punktekonto ausgleichen. Reinhardswald hat zwei Spiele mehr auf dem Konto und kann, wenn sie den knappen 24:23-Sieg aus dem Hinspiel wiederholt, den Tabellennachbarn überholen. Die Vorzeichen sprechen wieder für eine sehr enge Partie mit offenem Ausgang.

Fuldatal/Wolfsanger - Hofgeismar/Grebenstein, Sonntag, (18 Uhr), Ihringshausen. Für die SHG Hofgeismar/Grebenstein läuft es auch im neuen Jahr wie im alten Jahr. Die ersten beiden Spiele bei der HSG Baunatal und zu Hause gegen die TSG Dittershausen wurden jeweils souverän gewonnen. Daher spricht fast alles für einen weiteren Sieg beim Tabellenzehnten HSG Fuldatal/Wolfsanger, der sein letztes Spiel mit 21:26 beim Neuling Ederbergland verlor. Bereits das Hinspiel gewann die SHG problemlos mit 27:14. Auch wenn es in fremder Halle enger zugehen dürfte, scheint es wenig wahrscheinlich, dass der Tabellenführer ausgerechnet bei der HSG erstmals stolpern wird.

Das Selbstvertrauen ist bei diesem Saisonverlauf natürlich groß, darf aber nicht bedeuten, die Aufgabe mit etwas weniger Konzentration und Einsatz anzugehen. Ruft sie erneut ihre Leistung ab, wird einem weiteren Sieg nichts im Wege stehen. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.