Bezirksoberliga: Lubadel-Team spielt am Freitag

Bernd Seiler trifft auf Ex-Verein

Schwalm-Eder. Es ist Zeit für die Nachholspiele in der Handball-Bezirksoberliga der Männer. Im Lokalderby empfängt der TSV Eintracht Böddiger die Oberliga-Reserve der ESG Gensungen/Felsberg.

TSV Eintracht Böddiger - ESG Gensungen/Felsberg II (Sa. 19.30 Uhr). Böddigers Spielertrainer Mensur Fitosovic sieht Chancen für sein Team, weiß jedoch um die Stärke der Gäste. „Gensungen hat im Moment einen Lauf und für uns ist diese Saison jedes Spiel schwer. Aber wir wollen trotzdem alles geben und eine Überraschung schaffen.“

ESG-Coach Philipp Kamm warnt: „Wir dürfen Böddiger nicht unterschätzen und müssen von Beginn an konzentriert zur Sache gehen. Dann gewinnen wir dieses Spiel.“ Mit Bernd Seiler trifft ein TSV-Spieler auf seinen Ex-Club. Der TSV wird wie gewohnt auf seine starken Torhüter und die Abwehr um Matthias Paar vertrauen. Bei den Edertalern liegt der Fokus auf dem Tempospiel um Marcel und Tim Schanze.

TV Hersfeld II - TSV Ost-/Mosheim (Fr. 20 Uhr). „Hersfeld ist ein gefährlicher Gegner“, warnt TSV-Trainer Mario Lubadel und nennt die Gründe: „Sie sind heimstark und füllen die Mannschaft auch immer wieder mit Spielern aus ihrer ersten Mannschaft auf. Zudem ist ein Freitagsspiel immer ungewohnt.“ Von Armine Remus und Co. erwartet er eine durchweg konzentrierte Leistung. Neuling TV II ist in der Tabelle gut platziert und hat zu Hause zehn Punkte geholt.

TSV Wollrode - HSG Werra WHO 09 (Sa. 15.30 Uhr). Nach der verletzungsgeplagten Hinrunde hofft Trainer Kalli Wolff auf Besserung. „Wir wissen im Moment nicht genau wo wir stehen, aber wir müssen gut in die Partie kommen. Es wird ein schnelles Spiel.“ Denn die HSG spielt die schnellste Mitte der Klasse und drückt aufs Tempo. Für Sören Kothe und Co. wird es vor allem wichtig sein ein gutes Rückzugsverhalten an den Tag zu legen. (mm) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.