Handball-Bezirksoberliga: Böddiger chancenlos

Döring und Kördel spielen groß auf

Jannis

Schwalm-Eder. In der Handball-Bezirksoberliga der Männer sind sowohl die ESG Gensungen/Felsberg II als auch MSG Körle/Guxhagen mit einem Sieg in die Rückrunde gestartet.

MSG Fulda/Petersberg - MSG Körle/Guxhagen 26:29 (12:14). Stark ersatzgeschwächt ging die MSG in die Partie. Dennoch reichte es für die Gäste zu einer Zwei-Tore-Halbzeitführung. Nach dem Seitenwechsel brauchte es den 14:14-Ausgleich, ehe das Team von Olaf Zimmermann wieder aufdrehte. Angeführt von Stefan Döring und Christian Kördel erspielten sich die Körler bis zur 50. Minute einen 25:20-Vorsprung. Dann wurde es allerdings noch einmal eng. Drei Minuten vor Schluss war Fulda beim Stand von 27:26 wieder auf ein Tor dran. Doch die MSG ließ bis zum Schlusspfiff keinen Gegentreffer mehr zu und brachte den Sieg nach Hause.

Tore MSG: Griesel 7/6, Döring 7, Kördel 7/1, Hartmann 4, Imke 1, Schröder 1, Lanatowitz 1, Krug 1.

TSV Eintracht Böddiger - VfL Wanfried 19:41 (9:23). Chancenlos blieb der TSV gegen den Tabellenführer aus Wanfried, der seiner Platzierung alle Ehre machte und der Mannschaft um Spielertrainer Mensur Fitosovic keine Chance ließ. Der TSV hatte vor allem Schwierigkeiten ein Mittel gegen die starke Deckung der Gäste zu finden, was zu vielen Ballverlusten und einfachen Toren für den VfL führte. So setzten sich die Wanfrieder schon zur Halbzeit vorentscheidend auf 23:9 ab. Die Torschützen wurden nicht übermittelt.

ESG Gensungen/Felsberg II - HSG Landeck/Hauneck 40:36 (17:14). Die Oberligareserve fand nicht gut in die Partie und vergab eine große Anzahl guter Möglichkeiten. Doch beim Stand von 8:7 übernahm das Team von ESG-Coach Philipp Kamm erstmals die Führung und baute diese bis zur Halbzeit auf 17:14 aus. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit, sah Fabian Küchmann für ein Foulspiel die Rote Karte. Nach dem Seitenwechsel blieb der Spielstand knapp. Doch getragen vom starken Tim Schanze, der 13 Treffer erzielte, lag die ESG stets in Führung.

Tore ESG: Röse 1, Schnitzerling 3, T. Schanze 13/6, Küchmann 1, Keim 7, Balke 6, Vaupel 3, M. Schanze 6/1.

Bezirksoberliga Frauen:

TV Flieden - TSV Ost-Mosheim 23:28 (10:16). Ohne Janet Jordan fehlte den Hochländerinnen die Durchschlagskraft aus dem Rückraum. Doch das Team von Wojtek Lalek wusste dies zu kompensieren, indem die Außenspielerinnen freigespielt wurden. Merle Bücker und Janina Blaufuß zeigten sich für 22 Treffer verantwortlich. Der TSV hatte zu keinem Zeitpunkt Probleme und erlangte einen lockeren Auswärtssieg.

Tore TSV: Blaufuß 14/4, Klapdor 4, Bücker 8, K. Bindszus 1, D. Bindszus 1. (mm) Fotos: Archiv/nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.