Bezirksoberliga: Wollrodes Sören Kothe läutet Kantersieg ein

Döring trifft zehnmal

Schwer zu stoppen: Böddigers Tobias Koch (links) im Zweikampf mit Ost/Mosheims Adrian Kriegisch. Foto: Kasiewicz

Schwalm-Eder. In der Handball-Bezirksoberliga der Männer gab es ein Torfestival zwischen der ESG Gensungen/Felsberg II und der MSG Fulda/Petersberg.

TSV Ost-/Mosheim - TSV Eintracht Böddiger 36:11 (17:6). Die Hochländer hatten zu keiner Zeit Schwierigkeiten mit den Gästen. Über 10:1 und 14:4 setzten sich die Gastgeber schon zur Halbzeit vorentscheidend auf 17:6 ab. „Die Jungs haben genau das umgesetzt, was wir besprochen haben“, freute sich TSV-Coach Mario Lubadel über die gute Leistung seiner Mannschaft. Die Felsberger fanden zu keiner Zeit in die Partie und ergaben sich früh ihrem Schicksal.

Tore TSV: Lalek 5, Kinnback 3, Hagemann 6, Otto 8/2, N. Bachmann 5, P. Bachmann 4, Helferich 2, Kriegisch 1, Neurath 2.

Eintracht: Beckin 1, Keil 2, Heinemann 2, Brunati 1/1, Mand 2, Hochhut 1, Bläsing 1, Seiler 1.

ESG Gensungen/Felsberg II - MSG Fulda/Petersberg 44:39 (20:18). Die Oberliga-Reserve kam gut in das Spiel, allen voran der Rückraum um Ingo Keim und Hendrik Koch sorgte immer wieder mit einfachen Toren für Entlastung. Dennoch verpasste es das Team von Trainer Philipp Kamm sich entscheidend abzusetzen. Die Begegnung blieb so bis kurz vor Ende der Partie eng.

Tore ESG: Schnitzerling 4, Koch 9, T. Schanze 3, Küchmann 3, Keim 9, Balke 2, Folwerk 2, Vaupel 7/4, M. Schanze 5.

TSV Wollrode - Hünfelder SV II 38:18 (20:10). Der TSV fand gegen die ersatzgeschwächten Osthessen schleppend in die Begegnung. Doch nach einer Auszeit von Trainer Karl-Heinz Wolff in der neunten Minute wachten die Blau-Weißen auf und setzten sich, angeführt von Sören Kothe, in der 20. Minute vorentscheidend auf 13:6 ab.

Tore TSV: Kothe 11, Proll 8/1, Staubesand 7, Jo. Herlitze 4, Frohmuth 2, Ju. Herlitze 2, Mänz 2/1, Radezki 1, Koch 1.

MSG Körle/Guxhagen - MSG Großenlüder/Hainzell II 35:20 (21:11). Die MSG setzte sich durch viele einfache Tore schon zur Halbzeit auf 21:11 ab. Da fiel es auch nicht mehr ins Gewicht, dass Niklas Griesel und Tobias Ludwig nach Wiederanpfiff jeweils mit ihrer dritten Zeitstrafe vom Feld mussten. Stefan Döring und Christian Kördel sicherten Körle den Sieg.

Tore MSG: Fritzschner 3, Ludwig 1, Blumenstein 2, Imke 2, Döring 10/1, Kördel 10/1, Buchholz 1, Griesel 3/1, Schröder 3.

Bezirksoberliga Frauen:

TSV Ost-Mosheim - TSV Grebenhain 15:13 (8:8). „Ich bin sehr stolz über die Geschlossenheit und den Kampfgeist, den wir heute an den Tag gelegt haben“, lobte TSV-Coach Wojtek Lalek. Dabei machten die Hochländerinnen sich das Leben selber schwer, da sie wieder zu viele klare Möglichkeiten liegen ließen und es so verpassten, sich vorzeitig abzusetzen.

Tore TSV: D. Bindszus 3, Klotzsche 5/3, K. Bindszus 1, Griesel 1, Graf 1, Jordan 4/1. (mm)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.