Bezirksoberliga Männer: Wollrode ohne Chance

Gensungen II bestätigt gute Form

Kam auf sieben Tore: Thassilo Frohmuth. Foto: Kasiewicz

SCHWALM-EDER. Handball-Bezirksoberligist TSV Wollrode verspielte beim 27:33 bei der HSG Werra seine letzte Aufstiegschance.

ESG Gensungen/Felsberg II - TSV Ost-Mosheim II 35:30 (17:14). Bis zum 3:3 gestalteten die Gäste das Lokalderby offen. Doch dann kam das Tempospiel der ESG ins Rollen, bei der Clemens Folwerk auf ungewohnter Linksaußenposition überzeugte. Auch nach der Pause blieb der Vorsprung der Edertaler meist konstant, obwohl sich der TSV bis zum Ende wehrte und zwischenzeitlich sogar drei Zeitstrafen in Folge ohne Gegentor überstand. Die ESG, die nunmehr fünf der letzten sechs Spiele gewann, liebäugelt nun noch mit dem sechsten Tabellenplatz.

Tore ESG: Folwerk 8/3, Schneider 7/2, M. Schanze 6, Balke 5, T. Schanze 5, Staubesand 3, Schnitzerling 1.

Tore TSV: Kriegisch 8, Hartung 6, Baum 4/2, Koch 3, Auth 3, Körber 2, Eckhardt 2, Wambach 1, Kirchhoff 1.

HSG Werra WHO - TSV Wollrode 33:27 (19:16). Beim sechsten erfolglosen Versuch, in Heringen zu gewinnen, erwischte der TSV einen Superstart und führte mit 7:5 (10.). Doch dann offenbarte Wollrode Probleme beim Rückzugsverhalten und bekam den gegnerischen Kreisläufer nicht in den Griff. Da auch die Torhüter Christoph Ludwig und Heiko Ziesemann kaum eine Hand an den Ball brachten, bog die HSG schon früh auf die Siegerstraße ein (25:19, 45.). Bei Wollrode verdiente sich Kreisläufer Tassilo Frohmuth die Bestnote.

Tore TSV: Frohmuth 7, Kothe 7/2, Siemon 5, Proll 4, Jonas Herlitze 2, Julian Herlitze 1, Klipp 1.

MSG Körle/Guxhagen - Eschwege TSV 26:33 (15:16). Gegen den Spitzenreiter bot die MSG eine ihrer besten Saisonleistungen. Dank starker Abwehrarbeit und konzentriertem Angriffsspiel führte sie mit 14:11 (20.). Als treffsicher erwiesen sich dabei Nico Imke und Stefan Döring. Im zweiten Durchgang blieb die Partie bis zum 23:23 (50.) völlig offen. Doch dann ermöglichten Kräfteverschleiß, technische Fehler und zwei Zeitstrafen gegen die MSG Eschwege den entscheidenden Lauf zum 23:29.

Tore MSG: Döring 8, Vaupel 5, Griesel 5/2, Imke 3, Fritzschner 2, Soares 1, Stroop 1, Kördel 1. (ppp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.