Bezirksoberliga: Hoppe-Sieben vor großem Schritt – Kreuzbandriss bei Schmieling

Homberg im Derby Favorit

Treffen im Derby wieder aufeinander: Ost-Mosheims Spielmacherin Julia Reuße (am Ball) und Hombergs Torjägerin Nadia Seeger (links). Im Hinspiel hatte der HHC mit 22:15 das bessere Ende für sich. Foto: Hahn

SCHWALM-EDER. In der Handball-Bezirksoberliga der Männer will der TSV Wollrode dem Spitzenreiter Eschwege ein Bein stellen. Die Frauen der FSG Körle/Guxhagen können mit einem Sieg beim Verfolger Reichensachsen das Tor zur Landesliga weit aufstoßen.

Bezirksoberliga Männer:

TSV Wollrode - Eschweger TSV (Sa. 18). Hiobsbotschaft für den TSV Wollrode, ausgerechnet vor dem Spitzenspiel gegen Eschwege. Torjäger Philipp Schmieling zog sich am vergangenen Wochenende einen Kreuzbandriss zu und fällt für den Rest der Saison aus. Gegen das Team von Spielertrainer Uwe Findeisen sind die Schützlinge von Coach Karl-Heinz Wolff klarer Außenseiter. Zu den Leistungsträgern des offensiv starken Spitzenreiters zählen Linkshänder Philipp Haaß und der Halblinke Mike Guthardt.

ESG Gensungen/Felsberg II - SG Schenklengsfeld (Sa. 17). Nach der vermeidbaren 32:22 -Pleite im Hinspiel wollen die Edertaler nun Revanche. Dabei darf sich die Kamm-Sieben im Angriff nicht von der körperbetonten Abwehr der Gäste einschüchtern lassen.

TSV Ost-Mosheim II - HSG Werra WHO 09 (So. 15). Im Kampf um den Klassenerhalt wird es für die Hochländer und das noch sieglose Trainergespann um Peter Wambach und Daniel langsam eng. Gegen die viertplatzierte HSG Werra wäre ein Erfolg jedoch eine faustdicke Überraschung.

MSG Körle/Guxhagen - TV Jahn Neuhof (So. 16). Beim Schlusslicht TV Neuhof ist das Team von MSG-Coach Olaf Zimmermann klarer Favorit. Mit einem Sieg kann der Gastgeber auf den siebten Tabellenplatz klettern.

Bezirksoberliga Frauen:

SV Reichensachsen - FSG Körle/Guxhagen (Sa. 18). Nach 15 Siegen in Serie kann das Team von Dagmar Hoppe mit einem Erfolg beim Tabellenzweiten SVR für eine Vorentscheidung im Titelkampf sorgen. Dann sollte Ivonne Hildebrandt, Sandra Johnson und Co. bereits vor dem Hit am letzten Spieltag gegen Grebenhain (26. April) die Rückkehr in die Landesliga gelingen.

TSV Eintracht Böddiger II - TSV Grebenhain (Sa. 17). Gegen den Tabellendritten TSV Grebenhain ist das Team von Trainerin Hannah Puntschuh klarer Außenseiter. Den Klassenerhalt kann die Eintracht nur noch theoretisch schaffen.

Homberger HC - FSG Ost-Mosheim/Malsfeld (So. 15). Für Homberg zählt im Duell gegen den Nachbarn nur ein Sieg. Der sollte für den HHC auch drin sein, wenn er ähnlich engagiert aufspielt, wie in den letzten Partien. Das Hinspiel in Ostheim gewann das Team um Torjägerin Nadia Seeger klar mit 22:15. (ppp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.