Bezirksoberliga: Gelungenes Comeback für Koch bei ESG-Sieg

Horn als Matchwinner

Hiergeblieben: Körle/Guxhagen Bryan Brunati (am Ball) kommt in dieser Szene nicht an Ost-Mosheims Andre Kirchhoff vorbei. Dennoch behielt sein Team im Derby die Oberhand. Foto: Hahn

Schwalm-Eder. Im Kreisderby der Handball-Bezirksoberliga der Männer behielt Körle/Guxhagen mit 27:23 gegen den Neuling Ost-Mosheim II die Oberhand. Hombergs Frauen enttäuschten beim 22:23 gegen Hersfeld.

Bezirksoberliga Männer:

MSG Körle/Guxhagen - TSV Ost-Mosheim II 27:23 (14:11). Nur acht Feldspieler standen MSG-Trainer Olaf Zimmermann zur Verfügung, weshalb der A-Jugendliche Philipp Hartung sein Debüt feiern durfte. Die Gäste erwischten den besseren Start und führten mit 6:3 (10.). Dann kippte die Partie bis zum 9:8 (24.), weil sich MSG-Torwart Fabian Fuchs steigerte. Beim 19:16 (40.) schienen die Gastgeber um Bryan Brunati auf die Siegerstraße einzubiegen, doch der TSV nutzte eine Schwächephase der MSG zur eigenen 23:21-Führung. Dann brachte Zimmermann Torwart Daniel Horn (ab 49.) Der ließ nach seiner Einwechslung kein Gegentor mehr zu und sicherte der MSG so den Sieg.

Tore MSG: Kördel 7/5, Vaupel 6, Döring 4, Hartung 2, Schlüter 2, Paar 2, Knak 2, Soares 1, Stroop 1.

ESG Gensungen/Felsberg II - MSG Hainzell/Großenlüder II 36:28 (16:13). Nach schwachem Start (1:4, 5.) steigerte sich die ESG nach dem 6:6 (10.) Dann funktionierten Abwehrarbeit und Tempospiel der Edertaler, die nach dem 25:16 (44.) den Sieg in der Tasche hatten. Rückraumspieler Hendrik Koch feierte nach langer Verletzungspause ein gelungenes Comeback.

Tore ESG: Koch 7, M. Schanze 7, Discher 4/1, Küchmann 4, Schneider 4/2, Balke 3, Elm 2, Keim 2, T. Schanze 2, Folwerk 1.

SG Schenklengsfeld - TSV Wollrode II 30:33 (15:17). In der ersten Halbzeit hatte der TSV, der 14:9 führte, die Partie gut im Griff. Auch beim 18:23 schien Wollrode wie der sichere Sieger auszusehen, doch die SG verkürzte nach Zeitstrafen gegen Matthias Proll und Sören Kothe wieder auf 22:23 (43.). Zum Matchwinner des avancierte der eingewechselte Torwart Christoph Ludwig (ab 46.) mit seinen Paraden.

Tore TSV: Kothe 9/4, Schmieling 6, Jonas Herlitze 5, Proll 5/2, Klipp 4, Frohmuth 3, Siemon 1.

Bezirksoberliga Frauen:

FSG Körle/Guxhagen - TV Flieden 32:24 (16:10). Die FSG spielte in Abwehr und Angriff sehr konzentriert und stand nach dem 12:4 (20.) schon früh als Sieger fest. Danach setzte Trainerin Dagmar Hoppe ihren kompletten Kader ein, was zu keinerlei Bruch im Spiel führte.

Tore FSG: Hildebrand 8/3, Kördel 6, Johnson 6, Hungerland 3, Wennemuth 3, Opretzka 2, Rotolo 2, Geißer 1,Mell 1.

FSG Ost-Mosheim/Malsfeld - TSG Bad Sooden-Allendorf 19:18 (10:9). Mit nur sieben Spielerinnen bot die FSG eine kämpferisch überzeugende Leistung. Die Entscheidung fiel Sekunden vor dem Ende, als FSG-Torfrau Talisa Munder mit einem gehaltenen Siebenmeter den Sieg gegen die Kurstädterinnen rettete.

Tore FSG: J. Jordan 11/5, Staschik 2, Bücker 2, Klapdor 2, Greif 1, K. Bindszus 1.

Homberger HC - TV Hersfeld 22:23 (12:14). Der HHC begann bis zum 2:1 gut, machte dann aber viele Fehler und lag mit 4:8 und 5:10 hinten.Beim 20:17 (50.) schien das Team dennoch als Sieger vom Feld zu gehen. Doch Homberg verlor völlig den Faden und konnte nach dem 22:23 nicht mehr ausgleichen.

Tore HHC: Seeger 9/5, Sattar 4/1, Hause 4, Kuhn 3, Reckziegel 1, Schmidt 1.

FSG Schenklengsfeld/Ausbach - TSV Eintracht Böddiger II 33:16 (15:9). „Wir haben richtig schlecht gespielt“,ärgerte sich TSV-Trainerin Hannah Puntschuh nach der zehnten Pleite im zehnten Spiel Die Eintracht, bei der nur Miriam Puntschuh Normalform zeigte, fand nie zu ihrem Spiel und stand bereits früh als Verlierer fest.

Tore TSV: Puntschuh 6, Hasper 2, Seiler 2, V. Goetjes 2, Fust 2, Krug 1, J. Goetjes 1. (ppp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.