Handball: Bezirksoberligist holt auch Christian Siebert zurück

Kothe nach Körle

Nächste Saison wieder im Trikot der MSG Körle/Guxhagen: Rückraumspieler Christian Siebert. Foto: nh

Körle. Paukenschlag auf dem Handball-Transfermarkt: Bezirksoberligist MSG Körle/Guxhagen rüstet für die nächste Saison mächtig auf und sichert sich die Dienste von Linkshänder Jannis Kothe, der vom Oberligiste MT Melsungen II zur Mannschaft von Trainer Olaf Zimmermann wechselt. Vom Landesligisten TSG Dittershausen kommt Haupttorschütze Christian Siebert zurück zu seinem Ex-Verein. Damit dürfte klar sein, wer in der nächsten Serie der Aufstiegsfavorit ist.

„Klar wollen wir mittelfristig in die Landesliga“, sagt der Sportliche Leiter Oliver Fritzschner. Bis zuletzt hatten die Verantwortlichen der MT Melsungen um Stammkraft Jannis Kothe (20) gebuhlt. Doch der Rückraumspieler fängt demnächst eine Ausbildung an und will den hohen Aufwand in der Oberliga nicht mehr tragen. Unter MT-Trainer Georgi Sviridenko hat sich der Ditterhäuser merklich weiterentwickelt und auch körperlich zugelegt. Trotzdem geht es jetzt erstmal einen Schritt zurück und gleich zwei Ligen tiefer. „Was nicht heißt, dass ich nie wieder in der Oberliga spielen werden“, sagt Kothe. In der nächsten Saison kommt es damit in der Bezirksoberliga auch zu einem Bruderduell. Beim Nachbarn TSV Wollrode spielt Sören Kothe auf Halblinks.

Auf dieser Position wird in Körle demnächst Christian Siebert (20) spielen. Der lange Schlaks, dem ein Angebot von Drittligist Eintracht Baunatal vorlag, geht ebenfalls einen Schritt zurück und trifft in Körle auf viele seiner früheren Weggefährten. Weiterhin wechseln die Ergänzungsspieler Janik Lanatowitz und Tim Ploch von der MT II zurück nach Körle.

Aus der A-Jugend-Bundesligamannschaft der mJSG werden wohl auch ein paar Spieler nach Körle wechseln. Was durchaus so gewünscht ist. „Körle/Guxhagen ist ja unser Kooperationspartner. Nicht jeder Spieler schafft es von der A-Jugend direkt in unser Oberligateam. Mittel- bis langfristig kann es in Körle/Guxhagen auch Oberligahandball geben“, sagt MT-Jugendkoordinator Axel Renner. Foto: Hahn

Von Daniel Schneider

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.