Bezirksoberliga

Kothe überragt

Joshua

Schwalm-Eder. In der Handball-Bezirksoberliga der Männer landete der TSV Wollrode einen knappen Sieg in Fulda. Einen Rückschlag gab es für den TSV Böddiger im Abstiegskampf.

TSV Eintracht Böddiger - Hünfelder SV II 28:34 (9:19). Gegen den Tabellenletzten bekam der TSV keinen Zugriff auf die Partie, so dass Hünfeld sich schon zur Halbzeit vorentscheidend auf zehn Tore absetzte. In der zweiten Halbzeit fanden Dieter Keil und Co. zwar besser ins Spiel, doch die Gäste ließen nichts mehr anbrennen. Durch den Sieg zieht die Landesliga-Reserve in der Tabelle mit der Eintracht gleich.

Tore TSV: Beckin 3, Keil 3, Brunati 6, Fitosovic 3, Hochhuth 1, Seiler 3, Paar 7, Koch 2.

TV Hersfeld II - ESG Gensungen/Felsberg II 28:33 (10:19). Die Edertaler spielten sich zur Halbzeit einen komfortablen Neun-Tore-Vorsprung heraus. Doch die Landesliga-Reserve steckte nicht auf, kämpfte sich zurück in die Partie und glich in der 41. Minute beim Stand von 21:21 erstmals aus. Dann zeigte Joshua Röse seine große Klasse als „Siebenmetertöter“ und hielt sein Team im Spiel. Im Angriff sorgte Mittelmann Tim Schanze für viele einfache Tore. Dank der Leistungssteigerung zum Ende des Spiels gewann die Oberliga-Reserve verdient.

Tore ESG: Schnitzerling 2, Koch 2/2, T. Schanze 12/2, Kamm 2, Keim 2, Folwerk 7/1, M. Schanze 6/1.

MSG Fulda/Petersberg - TSV Wollrode 32:33 (15:14). In einer ausgeglichenen Begegnung schwächten sich die Blau-Weißen nach Wiederanpfiff selbst, als sich Mathias Proll in der 37. Minute eine Rote Karte einhandelte. In der Folgezeit setzte sich die MSG bis zur 51. Minute auf 30:26 ab. Doch der TSV kämpfte sich - getragen vom mit elf Treffern überragenden Sören Kothe - zurück in die Partie. Dieser erzielte kurz vor Schluss die 33:32-Führung für die Blau-Weißen. Torhüter Lars Herzfeld hielt dann den letzten Wurf der Gastgeber und damit zwei Punkte fest.

Tore TSV: Kothe 11/2, Proll 6/2, Frohmuth 6, Staubesand 4, Jo. Herlitze 3, Klipp 2, Ju. Herlitze 1. (mm) Foto: nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.