Bezirksoberliga: Wollrode gewinnt im Lokalderby gegen Körle/Guxhagen mit 26:23

Matthias Proll überragt

Hiergeblieben: Körle/Guxhagens Oliver Fritschner (am Ball) entwischt hier Wollrodes Matthias Proll und erzielt einen seiner sieben Treffer. In einer hart umkämpften Schlussphase musste sich die MSG jedoch mit 23:26 geschlagen geben. Foto: Kasiewicz

Körle. Pure Spannung im Lokalderby in Körle! In einer bis zum Ende packenden Begegnung in der Handball-Bezirksoberliga zwischen der MSG Körle/Guxhagen und dem TSV Wollrode setzten sich die Gäste - getragen von dem bärenstarken Matthias Proll - vor 350 Zuschauern mit 26:23 (11:13) durch.

„Unsere physische Überlegenheit und unsere Cleverness waren ausschlaggebend“, sagte der sichtlich stolze TSV-Trainer Karl-Heinz Wolff. Dabei fand sein Team zu Beginn nicht seinen Rhythmus. Als Wolff in der vierten Minute seine erste Auszeit nahm, lagen die Gastgeber schon mit 3:1 in Führung. Dann drehte Wollrode die Partie zum 4:3. Körle glich durch Niklas Griesel jedoch postwendend wieder aus.

In der Folgezeit bestimmten vor allem die beiden Abwehrreihen das Spiel. Dann stellte MSG-Trainer Olaf Zimmermann auf eine offensive Abwehr um, mit der Wollrode nicht zurecht kam. Somit lag Körle/Guxhagen zur Pause mit 13:11 vorn.

Körle startete gut und baute die Führung auf 14:11 aus. Doch dann drehte Matthias Proll auf. Der Mittelmann erzielte zehn seiner 13 Treffer in der zweiten Halbzeit und führte seine Mannschaft unaufhaltsam über 14:16 und 18:19 an die Gastgeber heran. Beim 21:20 (50.) durch Proll war die Wolff-Sieben erstmals wieder obenauf.

Doch die Gastgeber gaben nicht auf. Vor allem Torhüter Fabian Fuchs, der mit 14 Paraden eine starke Partie ablieferte, sowie Rückraumspieler Stefan Döring stemmten sich gegen die drohende Niederlage. Doch die MSG vergab zu viele Torchancen. • TSV: Ludwig, Herzfeld - Proll 13/3, Kothe 5, Jo. Herlitze 3, Staubesand 3, Ju. Herlitze 1, Koch 1, Frohmuth, Friedrich, Radezki. MSG: Fuchs, Zülch - Soares 3, Stroop 1, Fritzschner 7, Imke 1, Döring 5, Kördel 3/2, Griesel 3, Ludwig, Hartmann, Schröder, Blumenstein.

Von Moritz Minhöfer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.