TSV Ost-/Mosheim fehlt ein Punkt zur Meisterschaft

Schwalm-Eder. In der Handball-Bezirksoberliga fehlt Tabellenführer TSV Ost-/Mosheim nach dem Auswärtssieg in Petersberg noch ein Punkt zur Meisterschaft.

TSV Eintracht Böddiger - TV Flieden 28:31(13:16). „Diese Niederlage ist sehr ärgerlich, weil sie vermeidbar war,“ erklärte Böddiger-Coach Thomas Griesel. In einer zu meist ausgeglichenen Partie ließen sich die Hausherren nie abschütteln, verpassten es aber dann die Führung zu übernehmen. Das war für Griesel der Knackpunkt: „Immer wenn wir dran waren haben wir zum falschen Zeitpunkt einen Fehler gemacht oder verworfen.“ Tore TSV: Koch 9, Hochhuth 7, Brenzel 6/3, Paar 3, Bläsing 2, Beckin 1.

MSG Fulda/Petersberg - TSV Ost-/Mosheim 19:24 (5:8). In einem torarmen Spiel taten sich die Favoriten im Angriff schwer. Doch durch die überragende Abwehr und den gut aufgelegten Torwart Malte Nelling gab es nie Zweifel am Sieger der Begegnung. Tore TSV: Wicke 7/2, Stöcker 3, Kinnback 2, Remus 1, Hagemann 3, Schröder 1, Findeisen 2, Imberger 3, Latza 2.

HSG Landeck/Hauneck - ESG Gensungen/Felsberg II 31:25 (18:13). Bis zum 8:8 waren die Edertaler gleichauf mit den Landeckern, doch durch einige Fehler setzten sich die Gastgeber bis zur Halbzeit mit fünf Toren ab. „Wir sind nach der Halbzeit bärenstark zurückgekommen, leider hat uns die Kraft gefehlt. Das Ergebnis ist etwas zu hoch,“ sagte ESG-Coach Philipp Kamm. Nach dem Wiederanpfiff kämpfte sich die Oberliga-Reserve auf 21:22 heran. Doch ein 5:0-Lauf der Hausherren beendete die Partie vorzeitig. Tore ESG: Elm 1, M. Schanze 8, Kamm 1, Grothnes 2, Küchmann 6, Grebe 1, Keim 6/2. (mm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.