Bezirksoberliga: Paraschiv darf jubeln

Erster Sieg für TSV-Reserve - HHC punktet

Fabian Fuchs

Schwalm-Eder. In der Handball-Bezirksoberliga der Männer feierte der Aufsteiger TSV Ost-Mosheim II beim 36:32 gegen Schenklengsfeld den ersten Sieg.

Bezirksoberliga Männer:

ESG Gensungen/Felsberg II - TV Jahn Neuhof 30:22 (14:11). Bis zum 7:7 (13.) war Neuling Neuhof in Gensungen gleichwertig. Dann setzte sich die ESG dank einer Steigerung bis zur Pause ab. Bis Mitte der zweiten Halbzeit blieb der Abstand konstant, ehe der Gast einbrach. Bei der ESG gefielen die Kreisläufer Fabian Küchmann und Jannis Balke. Tore ESG: Küchmann 5, Keim 5, M. Schanze 4, Schnitzerling 3, Folwerk 3, Balke 3, Schneider 3, T. Schanze 1, Elm 1, Vaupel 1, Discher 1.

TSV Wollrode - SG Datterode/Röhrda 29:22 (13:10). Bis zum 4:3 (12.) hatte Wollrode Mühe, zog aber dann dank starker Paraden von Torwart Heiko Ziesemann auf 9:3 davon. Nach der Pause hatte der TSV beim Stand von 17:11 (40.) einen komfortablen Vorsprung herausgeworfen, den das Wolff-Team souverän verteidigte. Tore TSV: Kothe 9/4, Schmieling 8, Frohmuth 4, Jonas Herlitze 3, Siemon 2, Klipp 1, Ulzheimer 1, Dieling 1.

TV Flieden - MSG Körle/Guxhagen 30:27 (17:16). Ohne Stefan Griesel und Oliver Fehr trat die MSG beim Spitzenreiter an, dessen Spielmacher Takacz Trainer Olaf Zimmermann kurz decken ließ. Mit Erfolg, denn seine Mannschaft ging nach dem 5:5 (11.) mit 10:6 in Führung (18.). Doch dann wendete sich das Blatt zugunsten des Favoriten, der aber noch bis zum 25:25 (49.) um den Sieg bangen musste. Bei der MSG überzeugten die Torhüter Fabian Fuchs und Daniel Horn sowie Niklas Griesel, der klug Regie führte. Tore MSG: Griesel 9/7, Vaupel 7, Knak 4, Kördel 3, Paar 3, Soares 1.

TSV Ost-Mosheim II - SG Schenklengsfeld 36:32 (18:14). Der TSV zeigte seine wohl beste Saisonleistung. Weil die Paraschiv-Sieben in der zweiten Halbzeit in der Deckung nachließ, kam der Gast noch auf ein Tor heran. Doch in der Schlussphase hatten die Gastgeber den längeren Atem und die besseren Nerven. Tore TSV: Auth 11, C. Hartung 5, Jutzi 5, Koch 4, Kriegisch 4, Marx 3, Wambach 2, Kirchhoff 2.

Bezirksoberliga Frauen:

FSG Ost-Mosheim/Malsfeld - Hünfelder SV 23:23 (12:11). Das Remis empfand die FSG als unglücklich, weil sie fast immer führte und den letzten Ausgleich per Siebenmeter kassierte. Die verbleibende Minute konnten die Hochländerinnen, bei denen die Außen Merle Bücker herausragte, nicht mehr zum Siegtor nutzen. Tore FSG: Bücker 8, Klotzsche 6/6, J. Jordan 5, Klapdor 3, K. Bindszus 1.

TSV Eintracht Böddiger II - TV Flieden 13:21 (5:9). Ohne Miriam Puntschuh, Larissa Schneider und Isabella Goetjes war die Eintracht im Kellerduell chancenlos. So leistete sich der TSV 36 technische Fehler und Fehlwürfe, was folgerichtig zur siebten Niederlage führte. Tore TSV: Volk 5, Hasper 3, L. Krug 3, M. Krug 1, Rohde 1.

Homberger HC - FSG Fulda/Petersberg 21:18 (12:11). Der HHC startete gut (6:2, 10.). Dann schwächelte die Homberger Abwehr, der Gast kam auf 6:7 (15.) heran und ließ sich nicht mehr abschütteln. Die Entscheidung fiel in den letzten Minuten, in denen der HHC aus dem 19:17 ein 21:17 machte. Tore HHC: Sattar 5, Röse 5, Kuhn 3, Braune 3, Reckziegel 2, Schreiber 1, Schmidt 1, Seeger 1. (ppp) Foto: Haun

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.