Bezirksoberliga: Gensungens Schanze vergibt Chance auf zwei Punkte – Körle/Guxhagen überrennt Hünfeld

Amine Remus und Jan-Hendrik Otto überzeugen bei Sieg

Jan-Hendrik Otto

Schwalm-Eder. In der Handball-Bezirksoberliga der Männer haben sowohl der TSV Ost-/Mosheim als auch die MSG Körle/Guxhagen deutliche Siege eingefahren.

HSG Werra WHO 09 - ESG Gensungen/Felsberg II 35:35(15:18). Die Oberliga-Reserve setzte sich über 14:13 auf 18:15 ab. Nach dem Seitenwechsel kamen die Edertaler zunächst gut ins Spiel, doch Werra hielt das Tempo hoch und ging schließlich 31:30 in Führung. Das Team von Coach Philipp Kamm steckte nicht auf und kämpfte sich wieder auf 35:35 heran. Am Ende hatte die ESG sogar noch die Chance auf den Sieg, aber Tim Schanze setzte einen Siebenmeter an die Latte.

Tore ESG: Schnitzerling 2, T. Schanze 9/1, Küchmann 5, Keim 6, Folwerk 3, Elm 3, Vaupel 3, M. Schanze 5.

TSV Ost-/Mosheim - MSG Fulda/Petersberg 35:20 (18:11). Die Hochländer übernahmen nach kurzer Anlaufzeit die Kontrolle über die Partie und erarbeiteten sich bis zur Halbzeit einen 18:11 Vorsprung. Vor allem der Ostheimer Rückraum um Amine Remus und Jan-Hendrik Otto wusste zu Überzeugen. Unzufrieden zeigte sich TSV-Coach Mario Lubadel jedoch mit der Defensivleistung seines Teams.

Tore TSV: Harbusch 1, Wicke 2, Lalek 4, Kinnback 3, Remus 4, Hagemann 1, Otto 9/5, Neurath 3, N. Bachmann 3, P. Bachmann 4, Helferich 1.

HSG Landeck/Hauneck - TSV Eintracht Böddiger 31:26 (15:14). Der TSV zeigte lange Zeit eine starke Leistung und ließ sich nicht abschütteln. So lagen die Felsberger zur Halbzeit nur mit einem Tor zurück. In der zweiten Halbzeit setzten sich die Hausherren jedoch langsam ab und die Eintracht musste sich schließlich geschlagen geben.

Tore TSV: Bläsing 2, Potratz 6, Mand 3, Fitosovic 1, Hochhut 6/1, Paar 3, Keil 3/1, Seiler 2.

MSG Körle/Guxhagen - Hünfelder SV II 39:20 (20:7). Bei ihrem ersten Heimspiel der Saison, wurde die MSG ihrer Favoritenrolle gerecht und setzte sich schon zur Halbzeit vorentscheidend mit 13 Toren ab. Ausschlaggebend hierfür war auch ein 11:0-Lauf zu Beginn der Begegnung. Aus einer starken Abwehr heraus, kam die MSG immer wieder zu einfachen Toren.

Tore MSG: Soares 4, Fritzschner 5, Krug 1/1, Hartmann 4, Imke 5, Döring 2, Kördel 7/4, Lanatowitz 3, Griesel 5, Schröder 3.

Bezirksoberliga Frauen:

TSV Ost-Mosheim - TV Hersfeld 25:15 (12:8). Angeführt von der überragenden Sandra Klapdor fuhren die Hochländerinnen den nächsten Sieg ein. Klapdor die in der ersten Halbzeit auf der Mitte das TSV-Spiel lenkte, wechselte nach Wiederanpfiff an den Kreis. Dort wurde sie von Denise Bindszus immer wieder gut in Szene gesetzt und kam am Ende auf 12 Tore bei 13 Versuchen.

Tore TSV: Klapdor 12/3, D. Bindszus 1, Schmeer 1, Blaufuß 2, Bücker 4, K. Bindszus 1, Jordan 4. (mm) Foto: Kasiewicz/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.