Bezirksoberliga: Homberg wieder obenauf – Böddiger ohne Chance

Sieg im Kellerduell

Zeigte eine starke Leistung: Hombergs Nadia Seeger (rechts). Foto: Hahn

Schwalm-Eder. In der Handball-Bezirksoberliga der Frauen löste die FSG Körle/Guxhagen auch die schwere Aufgabe beim TV Hersfeld souverän. Die Männer des TSV Wollrode wahrten durch den knappen 26:25-Sieg gegen die TG Rotenburg II ihre Aufstiegschancen.

Bezirksoberliga Männer:

ESG Gensungen/Felsberg II - FT Fulda 37:25 (19:10). Nach dem 4:3 zog die ESG auf 9:3 davon (14.). Danach lief das Spiel der Edertaler in Abwehr und Angriff wie aus einem Guss. Auch im zweiten Durchgang, als die Edertaler gegen die konfus auftretenden Gäste keine Spur nachließen und so zum Kantersieg kamen.

Tore ESG: Schneider 11/2, Küchmann 6, Discher 5, Balke 4, Staubesand 4, T. Schanze 3, Folwerk 2, Vaupel 1, Wagner 1.

MSG Körle/Guxhagen - SG Schenklengsfeld 32:27 (14:12). Die erste Halbzeit verlief bei Zwischenständen von 5:3 (10.) und 10:11 (20.) ausgeglichen. Dann setzte sich die MSG auf 22:16 (39.) und 26:18 (44.) ab. Schließlich kam der Gast dank mehrerer Zeitstrafen noch einmal auf 24:27 heran (51.), musste sich danach aber der spielerischen Qualität der MSG beugen.

Tore MSG: P. Hartung 9/1, Griesel 6/3, Paar 5, Soares 4, Gerhold 2, Imke 2, Vaupel 2, Kördel 1, Knak 1.

TSV Ost-Mosheim II - SG Datterode/Röhrda 22:27 (9:16). In der verkorksten ersten Halbzeit vergab der TSV, der in Deckung und Angriff halbherzig agierte, einen Punktgewinn. Danach wurde es auch dank der Umstellung auf die 5:1-Abwehr besser, aber Punkte kamen nicht mehr in Reichweite.

Tore TSV: Jutzi 5, C. Hartung 5, Kriegisch 3, Latza 2, Auth 2, Appelt 1, Wambach 1.

Bezirksoberliga Frauen:

TV Hersfeld - FSG Körle/Guxhagen 21:34 (13:17). Die FSG konnte nur sieben Feldspielerinnen - darunter die A-Jugendliche Anna-Lena Wagner - aufbieten und begann bis zum 7:7 (14.) verhalten. Im zweiten Durchgang präsentierte sich das Team von Trainerin Dagmar Hoppe aber dann wesentlich dynamischer, schaffte bis zum 14:22 (40.) die Vorentscheidung und ließ dem TVH dann nicht mehr den Hauch einer Siegchance.

Tore FSG: Hildebrand 13/3, Johnson 7, Kördel 5, Opretzka 4, Mell 3, Wagener 1, Wennemuth 1.

Homberger HC - SG Ausbach/Schenklengsfeld 27:23 (11:11). Der Gastgeber, der nur zwei Torfrauen und sieben Feldspielerinnen an Bord hatte, zeigte eine vorbildliche Mannschaftsleistung. Erst recht nach dem Verlust der 11:6-Führung (22.), als Seeger, Röse und Co. in der zweiten Hälfte mächtig aufdrehten und den verdienten Sieg im Kellerduell sicherten.

Tore HHC: Seeger 15/8, Röse 4, Hause 3, Kuhn 2, Schreiber 2, Reckziegel 1.

FSG Ost-Mosheim/Malsfeld - FSG Fulda/Petersberg 20:18 (9:7). Trotz vieler Fehlwürfe war der FSG-Sieg verdient. Denn neben den Leistungen der Torfrauen und der Abwehr stimmte bei den Hochländerinnen zumindest die Einstellung.

Tore OMO/M.: Klotzsche 8/4, Jordan 4, Reuße 3, Bücker 3, K. Bindszus 1, Graf 1.

Hünfelder SV - TSV Eintracht Böddiger II 34:17 (15:12). Der TSV war mit gleich fünf A-Jugendlichen angetreten, hielt aber eine Halbzeit lang in Osthessen mit. Doch dann schwanden der Eintracht gegen den körperlich robusten HSV die Kräfte und die hohe Niederlage war die logische Folge.

Tore TSV: M. Krug 4, L. Krug 3, L. Schneider 4, Fust 3, I. Goetjes 2, V. Goetjes 1. (ppp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.