WHO überreicht Max Rimkus das Trikot mit der Nummer 15

+
Noch einmal stand Max Rimkus (auf dem Bild in der Mitte mit grüner Baseball-Cap) bei der Werra WHO im Mittelpunkt: Die Mannschaft überreichte ihrem ehemaligen Mitspieler sein Trikot mit der Nummer 15.

Noch einmal stand Max Rimkus - auf dem Bild in der Mitte mit grüner Baseball-Cap - bei der Werra WHO im Mittelpunkt: Die Mannschaft überreichte ihrem ehemaligen Mitspieler sein Trikot mit der Nummer 15.

Rimkus, der nach einem überlebten plötzlichen Herztod wieder auf dem Wege der Besserung ist, aber nicht mehr Handball spielen kann, erhielt das Trikot am Samstag vor dem Anpfiff des Derbys der Handball-Bezirksoberliga gegen die HSG Landeck/Hauneck. Stehende Ovationen des Publikums in der Obersuhler Halle begleiteten den Auftritt der Mannschaft mit Max. „Du bist einer von uns gewesen, und du wirst immer einer von uns bleiben“, meinte Torhüter Jonas Ißleib (links von Max Rimkus im blauen Trikot), der zusammen mit Bodo Ruch, Verantwortlicher bei der Werra WHO (rechts, mit Mikrofon in der Hand) das Trikot überreichte. Die Nummer 15 wird zumindest in dieser Saison an keinen Spieler bei der WHO ausgegeben. (wz) 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.