BSA-Handballerinnen bleiben Bezirksoberliga-Letzter - Trainer Schneider geht

18:20 besiegelt den Abstieg

Vergebliche Ansprache: Auch die eindringlichen Worte von Trainer Wolfgang Schneider nutzten nichts mehr. Die Handballerinnen der TSG Bad Sooden-Allendorf beenden die Saison in der Bezirksoberliga als Tabellenletzter. Archivfoto: per

Neuhof. Aus und vorbei. Die TSG Bad Sooden-Allendorf verlor auch das letzte Saisonspiel in der Handball-Bezirksoberliga der Damen mit 18:20 (7:12) beim TV Jahn Neuhof und bleibt damit Tabellenletzter. Der Abstieg ist damit besiegelt. Mit einem Sieg hätten die Kurstädterinnen den Klassenerhalt noch schaffen können, denn die im Endklassement nur einen Punkt bessere HSG Werra unterlag erwartungsgemäß beim Tabellenvierten FSG Fulda/Petersberg mit 25:28. Schon vor der Begegnung hatte BSA-Abteilungsleiterin Susanne Vogeley Trainer Wolfgang Schneider mitgeteilt, dass der Vertrag mit ihm laut Vorstandsbeschluss nicht über die Saison hinaus verlängert wird. Schneider wird die Mannschaft damit letztmals bei der Pokalendrunde am 23. April in Hanau betreuen.

Zum Saisonausklang ließen die Bad Sooden-Allendorferinnen kaum erkennen, dass sie gewillt waren, den Klassenerhalt im letzten Moment noch mit aller Macht zu schaffen. „Wir haben die Neuhoferinnen gerade in der ersten Halbzeit bei deren Angriffen viel zu wenig attackiert. Der Gegner ist an unserem Kreis zu vielen leichten Toren gekommen“, sagte Wolfgang Schneider.

Starkes Duo reicht nicht

Als Folge gerieten die Gäste schnell ins Hintertreffen und lagen über 10:15 bis hin zur Schlussphase weiterhin deutlich mit 13:19 hinten. „Marina Lindenthal und Xenia Riehm haben im Angriff zwar alles versucht, haben aber zu wenig Unterstützung durch ihre Mitspielerinnen erhalten“, sah der BSA-Coach einen weiteren Grund für die ernüchternde Niederlage.

Zwar konnte seine Mannschaft den Rückstand in den letzten Minuten nochmals verkürzen, doch die Wende gelang nicht mehr.

Tore BSA: Lindenthal (7), Riehm (7), Zieß (2), K. Scharff (1), Rademacher (1). (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.