Bloß nicht überrollen lassen

BSA-Handballerinnen wollen im Kreisduell gegen Reichensachsen kämpfen

Wurfkraft: Auf die erfolgreichen Abschlüsse von Marina Lindenthal (am Ball) setzen die BSA-Handballerinnen morgen im Heimspiel gegen den SV Reichensachsen. Foto: per

Bad Sooden-Allendorf. Stattliche 23 Punkte trennen Gastgeber TSG Bad Sooden-Allendorf und den SV Reichensachsen in der Tabelle in der Handball-Bezirksoberliga der Damen. 

Somit ist die Ausgangsposition vor diesem Kreisduell klar, das morgen um 14.45 Uhr in der Eilse-Sporthalle angepfiffen wird.

„Wir sind der klare Außenseiter, wollen aber an die guten Abwehrleistungen in den beiden zurückliegenden Spielen anknüpfen“, sagt BSA-Trainer Wolfgang Schneider. Allein mit einer kompakten Deckung können die Gastgeberinnen gegen die wurfgewaltigste Bezirksoberliga-Mannschaft allerdings nicht bestehen. „Auch bei eigenem Ballbesitz darf die Zahl der Fehler nicht zu groß sein, sonst spielen wir dem Gegner bei dessen schnellen Umschaltspiel in die Karten“, weiß Schneider.

Dabei denkt der TSG-Coach natürlich auch an das mit 11:30 verlorene Hinspiel, in dem bei einem 16:8-Zwischenstand für den Favoriten bereits zur Pause die Entscheidung gefallen war und die Kurstädterinnen nach dem Wechsel nur noch drei Tore warfen.

Mit vier Treffern war Magdalena Vogeley seinerzeit sogar die erfolgreichste BSA-Werferin vor Marina Lindenthal (3), während sich auf der Gegenseite die Tore gleich auf elf SVR-Spielerinnen verteilten. Überhaupt müssen sich die Gäste am gegnerischen Kreis etwas einfallen lassen. Nachdem Rückraumwerferin Marina Lindenthal am vergangenen Samstag gegen Ost-Mosheim aufgrund einer guten Abschirmung durch den Gegner nur zwei Feldtore erzielte, müssen die Gäste erneut mit einer engen Bewachung ihrer erfolgreichsten Werferin rechnen.

Sorgen macht den Kurstädterinnen noch die Fingerverletzung von Kim Rademacher. Während der Einsatz der Außenspielerin noch ungewiss ist, dürfte die zuletzt ebenfalls fehlende Luisa Krengel auf der linken Seite wohl wieder dabei sein. (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.