Xenia Sokolov überragt beim 23:21-Heimsieg der Bezirksoberliga-Handballerinnen

BSA-Damen aller Sorgen ledig

Handball TSG Bad Sooden-Allendorf TSG Bad Sooden-Allendorf BSA - Ost Mosheim/Malsfeld OMO Endstand 23:21 Xenia Sokolov

Bad Sooden-Allendorf. Mit einem hart umkämpften 23:21 (11:9)-Erfolg über den Tabellen-Fünften FSG Ost Mosheim/Malsfeld haben sich die Bezirksoberliga-Handballerinnen der TSG Bad Sooden-Allendorf im letzten Heimspiel der Saison endgültig aller Abstiegssorgen entledigt.

„Das war ein Sieg des Willens und der mannschaftlichen Geschlossenheit“ lobte TSG-Trainer Uwe Scharff den Einsatzwillen seiner Spielerinnen. Diese lagen nur in der Anfangsphase bis zum 3:4 (14.) in Rückstand, arbeiteten sich dann mit einem kleinen Zwischenspurt jedoch eine 9:5-Führung heraus.

Angeführt von einer überragenden Xenia Sokolov, die mit acht Treffern aus dem Rückraum eine nahezu hundertprozentige Wurfquote hatte und beste Werferin der Kurstädterinnen war, konnten es die Gastgeberinnen auch verkraften, im zweiten Durchgang gleich viermal in Unterzahl spielen zu müssen (unter anderem in der letzten Spielminute nach einer höchst fragwürdigen Zeitstrafe für Marina Lindenthal).

Zwar war es zuvor beim Stand von 20:20 (53.) richtig eng geworden, doch dann bescherten Luisa Krengel und Sabrina Zieß den Gastgeberinnen mit ihren Treffern wieder einen Zwei-Tore-Vorsprung. Und diesen retteten sie dann auch über die Ziellinie.

„Ich freue mich sehr über den Klassenerhalt, denn damit haben wir jetzt schon im vorletzten Spiel unser Saisonziel erreicht“, strahlte Uwe Scharff nach dem Schlusspfiff. Auch die Tatsache, dass man sich mit einem Sieg vom eigenen Publikum verabschiedet hatte, machte den Trainer stolz. Zum Saisonabschluss kann die Scharff-Sieben somit nun ganz befreit nach Homberg fahren und den Auftritt dort in vollen Zügen genießen. Und mit dem gesicherten Klassenerhalt im Rücken ist auch beim Tabellennachbarn durchaus noch ein weiterer Sieg drin.

TSG Bad Sooden-Allendorf: Wehr, Barcenas – F. Krengel (1), L. Krengel (6/3), Zieß (2), Lindenthal (5), Werner (1), Sokolov (8), Scharff, Rademacher, Vogeley, Schubert, Gergs. (per)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.