BSA-Damen brechen nach der Pause ein

Bad Hersfeld. Nichts wurde aus dem Vorhaben der TSG Bad Sooden-Allendorf, im letzten Saison-Auswärtsspiel der Handball-Bezirksoberliga zwei Punkte zu gewinnen. Unter denkbar ungünstigen Voraussetzungen verlor die Mannschaft von Trainer Wolfgang Schneider beim TV Hersfeld mit 20:25 (14:11).

„Mit Luisa Krengel, Karges, Zieß und Gergs sind gleich vier Spielerinnen ausgefallen. Das war von der restlichen Mannschaft nicht zu kompensieren“, sagte der BSA-Coach. Dabei zeigten die Gäste in der ersten Halbzeit eine durchaus ansprechende Leistung und führten zur Pause trotz zwei verworfener Siebenmeter noch mit 14:11.

Nach dem Wiederanpfiff verstand der TSG-Trainer aber die Handball-Welt nicht mehr. Binnen fünf Minuten verspielte sein Team den Vorsprung, berappelte sich dann einige Zeit, um in der Schlussphase völlig einzubrechen. „Nach einem 19:20-Rückstand war in der letzten Viertelstunde bei uns gar nichts mehr drin“, sagte Schneider. Seine Mannschaft erzielte nur noch einen Treffer und geriet klar auf die Verliererstraße.

Tore BSA: Lindenthal (9/4), Vogeley (2), Schley (5), Rademacher (2), F. Krengel (1), Sippel (1). (eki)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.