Handballerinnen empfangen morgen den TV Hersfeld in der Bezirksoberliga

BSA-Team sinnt auf Revanche

Mächtiger Körpereinsatz: Am gegnerischen Kreis will sich BSA-Spielerin Hanna Schley (am Ball) auch gegen den TV Hersfeld behaupten. Foto: per

Bad Sooden-Allendorf. Der TV Hersfeld ist morgen um 16.30 Uhr in der Eilse-Sporthalle der erste Gegner der TSG Bad Sooden-Allendorf in diesem Jahr in der Handball-Bezirksoberliga der Damen.

Duelle gerade gegen diesen Rivalen vergessen BSA-Trainer Uwe Scharff und seine Mannschaft nicht so schnell. „Mit den Hersfelderinnen haben wir unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Eine Woche nach dem gewonnenen Pokalspiel gegen den TV haben wir zum Saisonauftakt dann unnötig mit 15:18 verloren“, erinnert sich Scharff.

Im Auswärtsspiel im September vergangenen Jahres lagen die Kurstädterinnen beim 8:8-Gleichstand zur Pause noch aussichtsreich im Rennen, blieben zu Beginn der zweiten Halbzeit aber fast eine Viertelstunde ohne Tor und gerieten nach insgesamt fünf Zeitstrafen und drei verworfenen Siebenmetern entscheidend ins Hintertreffen.

Fehler minimieren

Das soll der TSG nun auf eigenem Parkett nicht wieder passieren. „Wir müssen unsere Fehlerquote minimieren und es einfach besser machen“, sagt Uwe Scharff. Obwohl die Gäste als Tabellensechster derzeit drei Punkte mehr als die TSG auf dem Konto haben, geht der BSA-Coach von einer Begegnung gegen einen Kontrahenten auf Augenhöhe aus. „Mit der nötigen Konzentration am eigenen Kreis und im Abschluss ist eine erfolgreiche Revanche durchaus drin“, meint Scharff.

Dazu kommt, dass die Gastgeberinnen in der Winterpause in der kühlen Sporthalle durchgehend trainierten und sich gut auf diese Partie vorbereitet haben. Nach Lage der Dinge können die Bad Sooden-Allendorferinnen zudem in Bestbesetzung antreten und setzen neben den Treffern von Rückraumspielerin Marina Lindenthal auch auf erfolgreiche Würfe der im Hinspiel fehlenden Luisa Krengel von der Außenposition. „Meine Mannschaft ist sehr ehrgeizig und will die Punkte gegen den Landesliga-Absteiger unbedingt behalten“, sagt Uwe Scharff. (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.