Fehler über Fehler beim BSA-Desaster

Bad Sooden-Allendorf. Die Sorgen bei der TSG Bad Sooden-Allendorf am Tabellenende der Handball-Bezirksoberliga der Damen werden immer größer. Überfordert war die Mannschaft von Trainer Wolfgang Schneider beim wiedererstarkten TV Hersfeld und verlor das Kellerduell sang- und klanglos mit 10:29 (4:9).

Die Verletzung von Marina Lindenthal ließ nur einen sporadischen Einsatz der besten Rückraumwerferin zu, und als Magdalena Vogeley kurz nach dem Wechsel nach der dritten Zeitstrafe auf die Tribüne verbannt wurde, lief bei den Gästen überhaupt nichts mehr. „Wir müssen uns bei diesem Ergebnis an die eigene Nase fassen, denn viele einfache Fehler haben dem Gegner zahlreiche Tempogegenstöße ermöglicht“, kritisierte Schneider.

Tore BSA: F. Krengel (1), L. Krengel (2/1), Lindenthal (2), Riehm (2), Kienzl (1), Vogeley (2). (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.