Handball-Bezirksoberliga Frauen: Bad Sooden-Allendorf 15:35 gegen Grebenhain

Gäste machten es gnädig

Chancenlos: Die Bezirksoberliga-Handballerinnen der TSG Bad Sooden-Allendorf um die dreifache Torschützin Julia Karges kassierten gegen den Tabellendritten TSV Grebenhain eine deprimierende 15:35-Niederlage. 2 Fotos: Schröter

Bad Sooden-Allendorf. Die erwartet klare Niederlage setzte es am Samstag für die Bezirksoberliga-Handballerinnen der TSG Bad Sooden-Allendorf. Gegen den Tabellen-Dritten TSV Grebenhain unterlagen die Badestädterinnen mit 15:35 (3:19).

15 Minuten kein Tor

Was die rund 50 Zuschauer in der ersten Halbzeit zu sehen bekamen, war schon ziemlich rekordverdächtig. Eine geschlagene Viertelstunde brauchte die TSG, um durch einen von Kirsten Scharff verwandelten Siebenmeter zum ersten Torerfolg zu kommen. Gerade mal drei Treffer der Gastgeberinnen in 30 Minuten ließen Erinnerungen an die katastrophale Abschlussschwäche beim mageren 13:12 im Heimspiel gegen Hünfeld zwei Wochen zuvor wach werden. Mit dem Unterschied allerdings, dass der Gegner diesmal mindestens eine Klasse stärker war und mit seinen 19 Toren die Partie bereits zur Halbzeit für sich entschieden hatte.

Dass der Ball im ersten Durchgang nicht häufiger den Weg ins TSV-Tor fand, lag aber nicht so sehr an den Gastgeberinnen selbst. Hatten diese sich gegen Hünfeld noch im Auslassen bester Torchancen gegenseitig selbst überboten, war es diesmal vor allem die Grebenhainer Torhüterin Verena Hofmann, die einen absoluten Sahnetag erwischt hatte und selbst die platziertesten Würfe unschädlich machte.

Erst als TSG-Trainer Wolfgang Schneider im zweiten Durchgang die Deckung umstellte und neben Spielertrainerin Sanja Fabijanic nun auch Haupttorschützin Meike Krusche über weite Strecken mit einer Manndeckung bedachte, lief es besser. Weil die Gäste gleichzeitig auch in der Abwehr einen Gang zurückschalteten und ihrer zweiten Torfrau Jessica Becker Einsatzzeit gönnten, konnten die Badestädterinnen die zweite Halbzeit beinahe ausgeglichen gestalten und so am Ende dann doch einigermaßen hoch erhobenen Hauptes die Halle verlassen.

Tore TSG Bad Sooden-Allendorf: L. Krengel 3/1, Zieß 3. Karges 3/1, Scharff 1/1, Rademacher 1, Vogeley 4/1. (per)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.