Aufstieg ist perfekt

Böddiger-Reserve steigt wieder in die Bezirksoberliga auf

Die Meistermannschaft der Bezirksliga: Lea Wude (oben von links), Hannah Puntschuh , Julia Becker, Katja Frommann, Tanja Bick. Anne Bläsing (zweite Reihe von links), Regina Fust, Jasmin Ritter, Maren Pollmer, Antonia Goetjes, Anne Kühlborn. Jessica Bretthauer (dritte Reihe von links), Viktoria Goetjes, Larissa Schneider, Lena Hasper. Miriam Puntschuh (vorne von links), Janine Reitze, Sophie Werner, Isabelle Goetjes, Lena Rohde. Es fehlen: Florina Werner und Gina Viscoso. Foto: privat

Böddiger. Die Handballerinnen vom TSV Eintracht Böddiger II haben es geschafft. Sie spielen in der nächsten Saison nach einem Jahr Pause wieder in der Bezirksoberliga.

Aber es war knapp. Erst am letzten Spieltag der Bezirksliga A machte die Mannschaft beim 20:19 gegen den Homberger HC den Aufstieg klar. Ein Remis wäre dafür zu wenig gewesen.

Denn Verfolger HSG Datterode/Röhrda (Tordifferenz plus 355) leistete sich ebenfalls nur zwei Pleiten. Den direkten Vergleich entschieden die Edertaler („nur“ plus 340) zwar für sich, patzten dann aber gegen die FSG Waldhessen II und mussten so bis zum Schluss zittern.

Drillinge heben Qualität an

Doch das junge Team meisterte schließlich auch diese Drucksituation und zeigte, welchen großen Schritt es über die Saison gemacht hatte. Vor allem die Jugendspielerinnen, wie die Goetjes-Drillinge Viktoria, Antonia und Isabelle und auch Maren Pollmer (rückt jetzt zur Oberligamannschaft auf) haben die Qualität im Kader des TSV noch einmal angehoben.

Dennoch gibt sich das Trainer-Duo um Hannah Puntschuh und Katja Frommann in Bezug auf die neue Serie keinen Illusionen hin. Dann zählt nur der Klassenerhalt für die Oberliga-Reserve.

Moritz Minhöfer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.