FSG Waldhessen besiegt Neuhof mit 36:14

+
Traf sechsfach für die FSG: Fabienne Eidam war eine der besten Werferinnen gegen Neuhof. 

Rotenburg. Die Handballerinnen der FSG Waldhessen sind weiter auf Kurs in der Handball- Bezirksoberliga. 

Mit einem ganz klaren Statement schickten die Spielerinnen von Trainer Jonggi Pasaribu ihren Gegner, den TV Jahn Neuhof, mit 36:14 (18:8) auf den Heimweg. In den ersten Minuten zeichnete sich der Ablauf der Begegnung schon ab. Die Waldhessinnen zogen schnelle Angriffe auf und hielten sich nicht lange vor dem gegnerischen Tor auf und erzielten schnelle Tore. Der Gast aus Neuhof machte aus seinen limitierten Möglichkeiten das Beste und stellte durch lange Angriffe ein regelrechtes Geduldsspiel auf.

Die Abwehrleistung um den Innenblock Inken Niebuhr, Anette Lusky und Fabienne Eidam stimmte. Nur selten ließen sie sich auf das Spiel der Neuhöferinnen ein und rückten einen Schritt heraus, sodass die Kreisläuferin angespielt werden konnte.

Im Angriff musste die FSG kaum ihr spielerisches Talent zeigen. Zu überlegen und zu schnell war sie für ihre Kontrahentinnen. Ein schnelles Anspiel hier, eine Täuschung dort, und schon wurde das nächste Tor erzielt.

In der zweiten Halbzeit merkte man überdies den Kräfteverschleiß der Gäste, die sichtlich Spaß an der Partie hatten und ihre Demontage mit Humor nahmen. Über 19:8 und 29:10 ging es bis zum Endstand von 36:14 voran.

Eine neue Qualität der FSG zeichnet sich ab. Ohne überheblich zu wirken und mit dem nötigen Respekt für den Gegner, zieht die Mannschaft auch gegen deutlich unterlegene Konkurrenz ihr Spiel durch und markiert von Treffer zu Treffer. Die FSG scheint gerüstet für die Wochen der Wahrheit gegen die direkte Konkurrenz im Kampf um den Aufstieg.

FSG: Bähr - Golkowski (2), Werner (6), Eidam (6/3), Drewer (4), Weyrauther (2), Lusky (8), Mäusgeier (3/2), Pippert (3), Niebuhr (2).

Von Tomas Pankiewicz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.